Firebird / Interbase - wer weiss mehr als Wiki?

02/03/2010 - 11:33 von Nicole Wagner | Report spam
Hallo User,

wenn ich im Internet zu Firebird und Interbase nachschlage, finde ich
das:

http://de.wikipedia.org/wiki/InterBase
Klar und deutlich und - kurz.

Wo finde ich mehr?
Bei Phoenix habe ich seitenlange Links, - doch schlauer werde ich dort
nicht. All diese Anweisungen und Links scheinen zum "post only" zu
werden. Abertausende Seiten pdf.
Soll ich 10 Wochen am Schirm lesen oder wie?
Zumindest ich finde die richtigen Informationen gar nicht oder nicht in
akzeptabler Zeit.

Zu Firebird habe ich gluecklich und endlich das fantastische Buch von
Helen Borrie gefunden, das keine Frage offen laesst. Und alles ist
darin schnell zu finden.

Doch wie verbinde ich Firebird mit Delphi?
Ich nutze die Interbase-Komponente, doch die leider nur mit try- und
error. Die Hilfe dazu ist knappest gehalten.

Helen Borrie schreibt zum Beispiel, dass ich Firebird arrays mit der
Interbase-Schnittstellen direkt bearbeiten koennte.

Wer weiss wie-genau diese fortgeschrittenen Anwendungen funktionieren?

Bzw. hat jemand ein Internet-Link oder einen Buch-Tipp zur
Interbase-Komponente, zu einer AUSFUERHLICHEN und GEGLIEDERTEN
Erklaerung?


Danke fuer Tipps!

Nicole
 

Lesen sie die antworten

#1 Matthias Hanft
02/03/2010 - 12:02 | Warnen spam
Nicole Wagner schrieb:

Helen Borrie schreibt zum Beispiel, dass ich Firebird arrays mit der
Interbase-Schnittstellen direkt bearbeiten koennte.



Huch, es gibt Arrays in Firebird-Datenbanken?!

Bzw. hat jemand ein Internet-Link oder einen Buch-Tipp zur
Interbase-Komponente, zu einer AUSFUERHLICHEN und GEGLIEDERTEN
Erklaerung?



Zu diesen ganzen "datensensitiven" Komponenten kann ich nix sagen (ver-
wende ich nicht), aber in meiner Standarddatenbankbearbeitung verwende
ich nur IBDatabase (mit Connected=True bereits im Designer), IBTransaction
und IBSQL wie folgt:

IBTransaction.StartTransaction;
IBSQL.SQL.Text:='...'; // falls nicht schon im Designer eingetragen
IBSQL.ParamByName('...').As...:=...; // falls Parameter verwendet werden
IBSQL.ExecQuery;
// falls es SELECT war und Ergebnisse zurückkommen:
while not IBSQL.Eof do begin
...:=IBSQL.FieldByName('...').As...;
IBSQL.Next
end;
IBSQL.Close;
// Ende der Ergebnis-Auswertung
IBTransaction.Commit;

Damit arbeite ich seit vielen Jahren in allen meinen Projekten, und mehr
braucht's nicht (von der Interbase-Komponente und Delphi her). Die Stàrke
von Firebird liegt letztendlich in einer gut formulierten SQL-Abfrage.

Etwas komplizierter wird es, wenn Du Datenbankinhalte automatisch in den
Delphi-Formularen anzeigen/àndern können willst, da gibts einige fertige
Komponenten dazu. Weil mir die aber zu wenig flexibel waren und ich eh
meistens nur Daten-Rumschieb- statt Daten-Anzeig-Programme schreibe, habe
ich die nie ernsthaft benutzt, da muß dann jemand anderes weiterhelfen.

Gruß Matthias.

Ähnliche fragen