Firefox 44 Font-Ersetzung kaputt

31/01/2016 - 21:11 von Andreas M. Kirchwitz | Report spam
Hallo Firefox-Nutzer!

Vor Firefox 44 konnte man unter Linux per Fontconfig die von Web-Sites
aufgezwungen Fonts ersetzen durch andere, die einem lieber sind. Dazu
schrieb man in ~/.config/fontconfig/fonts.conf zum Beispiel:

<match target="pattern">
<test qual="any" name="family">
<string>@font-face:Source Sans Pro</string>
</test>
<edit name="family" mode="assign" binding="strong">
<string>Arial</string>
</edit>
</match>

Das ist mit Firefox 44 nicht mehr möglich. Wird ignoriert. :-(

Hat jemand einen anderen Ratschlag? (Komplett Font-Ersetzung abschalten
ist nutzlos, dazu werden zu hàufig spezielle Symbol-Fonts verwendet.)

Hass auf Web-Designer ... Andreas
 

Lesen sie die antworten

#1 Christian Weisgerber
03/02/2016 - 22:20 | Warnen spam
On 2016-01-31, Andreas M. Kirchwitz wrote:

Vor Firefox 44 konnte man unter Linux per Fontconfig die von Web-Sites
aufgezwungen Fonts ersetzen durch andere, die einem lieber sind. [...]
Das ist mit Firefox 44 nicht mehr möglich. Wird ignoriert. :-(



Hmmm. Da ich hier im Wesentlichen nur die Standard X.org-Fonts und
DejaVu installiert habe, ist das für mich kein Problem. Aber irgendwas
hat sich geàndert und gerade ist mir aufgegangen, was: Firefox 44
verwendet keine Bitmap-Fonts mehr. Jedenfalls werden die von Haus
aus bei X.org mitgelieferten (potthàsslichen) CJK-Fonts nicht mehr
benutzt; z.B. sehe ich unter https://{ja,ko,zh}.wikipedia.org/ nur
noch Kàstchen mit Unicode-Nummer.

Vermutlich betrifft das auch lateinische Schriften, wo sporadisch
eine hàßliche Bitmap-Schrift (Lucida, glaub ich) durchgerutscht
ist. Spontan ist mir aber nur eine Site aufgefallen, wo sich irgendwas
im Schriftbild geàndert hat.

Christian "naddy" Weisgerber

Ähnliche fragen