Firefox braucht etwas länger...

18/09/2008 - 23:10 von Jens Hauth | Report spam
Hallo zusammen,

ich bin nach wie vor geneigt von Windows komplett auf Linux umzusteigen.
Also habe ich mir SuSe 11.0 installiert.

Der in der Installation eingerichtete Browser Firefox sagte mir nicht zu
und deshalb habe ich mir die deutsche Version 3.0.1 für Linux
heruntergeladen als .tar.bz2.

Das habe ich mir dann dekomprimiert in /opt.

Nun passiert folgendes:
Wenn ich den "alten" Firefox starte, dann geht das recht schnell.
Wenn ich darauf den "neuen" Firefox das erste mal starte, dann geht das
auch recht schnell.
Beim zweiten Start vom "neuen" Firefox dauert es etwas. Ich bekomme auch
wieder die Website angezeigt, aber die Sanduhr von KDE 3.5.9 bleibt noch
ca. eine Minute aktiv (und der Cursor hüpft).

Das kann ich dann beliebig reprozieren:
1. Start alt: schnell
1. Start neu: schnell
2. Start neu: dauert
3. Start neu: dauert
1. Start alt: schnell
1. Start neu: schnell
2. Start neu: dauert

??????
Kann mir das jemand hier erklàren?

Außerdem habe ich nicht herausgefunden, von wo denn die "alte" Version
gestartet wird.
Wo wird denn Firefox gespeichert bei der Installation?

Wer weiß was?

Gruß
Jens















und gestartet.






ich habe mir jetzt mal
 

Lesen sie die antworten

#1 Erich Schwarz
18/09/2008 - 22:28 | Warnen spam
Jens Hauth wrote:

Der in der Installation eingerichtete Browser Firefox sagte mir nicht zu
und deshalb habe ich mir die deutsche Version 3.0.1 für Linux
heruntergeladen als .tar.bz2.

Das habe ich mir dann dekomprimiert in /opt.



Die alte Firefox Version ist vermultich unter /usr/lib/firefox installiert.
Aber ich würde dir ein anderes Vorgehen empfehlen.
Installiere die Programme normalerweise über die Repositories. Binde das
Repository für Mozilla ein und installieren dann die aktuelle Version von
Firefox darüber. Das ergibt insgesamt sicher weniger Probleme.

Gruß Erich

Ähnliche fragen