Firefox erkennt die Standarddruckauflösung nicht (Linux, CUPS)

14/04/2012 - 13:34 von Volker Lenhardt | Report spam
Firefox 11.0, Linux openSUSE 12.1, CUPS 1.5.0, Kyocera-Drucker FS 1300D.

Ich habe verschiedene Druckertreiber getestet, u.a. den originalen von
Kyocera "Kyocera FS-1300D" und den von CUPS mitgelieferten "Kyocera
FS-1200 - CUPS+Gutenprint v5.2.7" (es gibt dort keinen speziell für den
1300). In allen Fàllen habe ich in CUPS die Standardauflösung auf 600
dpi gesetzt. Firefox und Thunderbird bieten beim Start des Druckdialogs
aber 300 dpi an. Ich bin bei jedem Druckauftrag gezwungen, die Auflösung
manuell umzustellen. Das ist zwar schnell geschehen, wird aber gerne
vergessen, was dann bei einem vielseitigen Druckauftrag immer wieder
Anlass zur Freude gibt. Die anderen Standardeinstellungen werden richtig
erkannt.

Kennt jemand so etwas vielleicht auch im Zusammenhang mit anderen
Druckern? Und weiß womöglich, was man dagegen tun kann?

Alle anderen Anwendungen haben damit kein Problem.

Mir ist geraten worden, das Add-on "JS Print Setting" einzusetzen. Aber
damit komme ich auf Anhieb nicht zurecht. Ich weiß nicht, wie ich es
anwenden soll. Die Projekt-Reference-Site hilft mir nicht wirklich.

Volker
 

Lesen sie die antworten

#1 Volker Lenhardt
17/04/2012 - 18:58 | Warnen spam
Am 14.04.2012 13:34, schrieb Volker Lenhardt:
Firefox 11.0, Linux openSUSE 12.1, CUPS 1.5.0, Kyocera-Drucker FS 1300D.

Ich habe verschiedene Druckertreiber getestet, u.a. den originalen von
Kyocera "Kyocera FS-1300D" und den von CUPS mitgelieferten "Kyocera
FS-1200 - CUPS+Gutenprint v5.2.7" (es gibt dort keinen speziell für den
1300). In allen Fàllen habe ich in CUPS die Standardauflösung auf 600
dpi gesetzt. Firefox und Thunderbird bieten beim Start des Druckdialogs
aber 300 dpi an. Ich bin bei jedem Druckauftrag gezwungen, die Auflösung
manuell umzustellen. Das ist zwar schnell geschehen, wird aber gerne
vergessen, was dann bei einem vielseitigen Druckauftrag immer wieder
Anlass zur Freude gibt. Die anderen Standardeinstellungen werden richtig
erkannt.

Kennt jemand so etwas vielleicht auch im Zusammenhang mit anderen
Druckern? Und weiß womöglich, was man dagegen tun kann?

Alle anderen Anwendungen haben damit kein Problem.




Für alle, die dieses Verhalten auch kennen, aber keine Abhilfe wissen:

Es gibt einen Workaround. Es handelt sich um einen Bug, der im Debian
Bug report #605037 beschrieben ist:
http://bugs.debian.org/cgi-bin/bugreport.cgi?bug`5037

Der Fehler verschwindet, wenn man manuell in der entsprechenden
Druckerwarteschlange in /etc/cups/ppd/*.ppd in der Zeile

*Resolution 300dpi/300x300 dpi: "<</HWResolution ..."

den String "300dpi" durch "301.dpi" oder "300.dp" oder "300x300dpi"
ersetzt. Ich habe "301.dpi" ausprobiert. Da es bei mir funktioniert,
habe ich die anderen Werte gar nicht mehr getestet.

Volker

Ähnliche fragen