Firefox-Kaskade beim Aufwachen aus Schlafmodus

06/10/2012 - 15:37 von Wolfgang Klein | Report spam
Hallo!

Eben ist mir etwas lustiges passiert, für das ich keine Erklàrung finde:

Ich benutze den Tiefschlafmodus (Suspend2Disk/Hibernation) zwischen zwei
Sitzungen, und aktiviere diesen über eine der Zusatztasten meiner
Tastatur. Beim letzten Schlafenlegen bin ich versehentlich nicht nur auf
die Schlaf-Taste, sondern auch gleichzeitig auf die Firefox-Taste gekommen.

Kein Problem, sollte man meinen, dann wird beim nàchsten Aufwachen halt
ein zusàtzlicher FF gestartet.

Aber weit gefehlt: als ich den Rechner jetzt wieder einschaltete,
dauerte das Wiederanfahren ca 5 mal lànger als gewöhnlich, und das Lösen
der Bildschirmsperre ging ebenfalls nur im Schneckentempo. Ursache für
dieses extreme Ausbremsen waren ca 45 Instanzen von Firefox, die ich auf
meiner Arbeitsflàche vorfand.

Das kann ich mir nicht erklàren. Wieso wird ein Programm, das beim
Aktivieren des Tiefschlafmodus noch gestartet wird, beim Aufwachen
dutzendweise gestartet? Wo ist da der Haken?



Wolfgang Klein
 

Lesen sie die antworten

#1 Andreas Kohlbach
07/10/2012 - 02:05 | Warnen spam
Wolfgang Klein wrote on 06. October 2012:

Das kann ich mir nicht erklàren. Wieso wird ein Programm, das beim
Aktivieren des Tiefschlafmodus noch gestartet wird, beim Aufwachen
dutzendweise gestartet? Wo ist da der Haken?



Waren es eigenstàndige Instanzen, oder Kaskaden? Im letzten Fall dürfte
der nur einmal in der Prozessliste auftauchen.

Wenn Letzteres, vielleicht wurde STRG-n initiiert. Ich hatte einmal nach
dem Aufwachen ein dort gestartetes Terminal voll mit Ls ("lllll") und alle
CPU Zeit an sich gebunden. Warum wollte ich aus Zeitgründen nicht in
Erfahrung bringen. Ohne kill -9 wollte es nicht mal beenden.
Andreas
Linux: The choice of a GNU generation.

Ähnliche fragen