Firefox wird von XP wie Dos-Programm behandelt

04/08/2008 - 18:05 von Patrice Brockhaus | Report spam
Hallo!

Hoffe ich bin hier richtig.

Wenn ich Firefox aufrufe, erhalte ich seit eben sinngemàß immer die
Meldung, dass auf die Datei nicht zugegriffen werden kann. Evtl. hàtte
ich nicht ausreichend Berechtigungen.
Wenn ich mir die Eigenschaften der FF-Programmdatei (firefox.exe)
anschaue, scheint XP diese als MS-DOS-Anwendung zu erkennen. Es
erscheinen alle Einstellungsmöglichkeiten für eine DOS-Box.
Als Admin besteht das Problem nicht - nur als Benutzer, eine De- und
Neuinstallation von FF behob das Problem nicht. Mit anderen
Anwendungen scheint das Problem nicht zu bestehen.

Woran kann das liegen?

Grüße,
Patrice
 

Lesen sie die antworten

#1 Ottmar Freudenberger
04/08/2008 - 18:12 | Warnen spam
"Patrice Brockhaus" schrieb:

Wenn ich mir die Eigenschaften der FF-Programmdatei (firefox.exe)
anschaue, scheint XP diese als MS-DOS-Anwendung zu erkennen. Es
erscheinen alle Einstellungsmöglichkeiten für eine DOS-Box.



Sicher, dass es sich nicht um eine Verknüpfung handelt?

Als Admin besteht das Problem nicht - nur als Benutzer,



Gruppenrichtlinien eingesetzt? "Sicherheitssoftware" im Spiel?

Bye,
Freudi
Macht euer Windows sicherer: http://windowsupdate.microsoft.com - jetzt!
http://www.microsoft.com/germany/sicherheit/
Infos zu aktuellen Patches für IE, OE und WinXP: http://patch-info.de

Ähnliche fragen