FirePro-Graka und Ubuntu/Mint

11/07/2013 - 13:50 von Michael Graf | Report spam
Hallo!

Demnàchst steht ein (selbst konfigurierter) Desktop-PC an. Der soll
unter der Ubuntu/Linux Mint (vermutlich die nàchste LTS) laufen.
Das System wird Intel-basiert sein. (Core i5/i7 ivy bridge oder neue
Plattform, mal kucken).
Neben der Intel-onboard Grafik wollte ich mir aber noch eine echte GraKa
zulegen und bin dabei auf die für den "professionellen" Markt
(Workstation) gedachte FirePro V3900 gestoßen. Die Karte ist mit
knapp über 100 EUR nicht teuer, und laut recherchierten Benchmarks
aufgrund der OpenGL-Optimierung der Treiber und Firmware unter Linux
signifikant schneller als das vergleichbare Direct3D-optimierte
"Windows"-Modell. Die proprietàren Treiber sind Linux-zertifiziert...was
immer das in der Praxis bedeuten mag.
Hat jemand schon praktische Erfahrungen mit dieser oder anderen
FirePro-Karten unter Linux?

Michael
 

Lesen sie die antworten

#1 Heinz-Mario Frühbeis
11/07/2013 - 16:48 | Warnen spam
Am 11.07.2013 13:50, schrieb Michael Graf:
Hallo!

Demnàchst steht ein (selbst konfigurierter) Desktop-PC an. Der soll
unter der Ubuntu/Linux Mint (vermutlich die nàchste LTS) laufen.
Das System wird Intel-basiert sein. (Core i5/i7 ivy bridge oder neue
Plattform, mal kucken).
Neben der Intel-onboard Grafik wollte ich mir aber noch eine echte GraKa
zulegen und bin dabei auf die für den "professionellen" Markt
(Workstation) gedachte FirePro V3900 gestoßen. Die Karte ist mit
knapp über 100 EUR nicht teuer, und laut recherchierten Benchmarks
aufgrund der OpenGL-Optimierung der Treiber und Firmware unter Linux
signifikant schneller als das vergleichbare Direct3D-optimierte
"Windows"-Modell. Die proprietàren Treiber sind Linux-zertifiziert...was
immer das in der Praxis bedeuten mag.
Hat jemand schon praktische Erfahrungen mit dieser oder anderen
FirePro-Karten unter Linux?

Michael



Hallo,

habe mich gerade mal ein bisschen eingelesen, da ich diese Karte noch
gar nicht kannte.
Und habe dann auch mal in der Grafikkarten-Rangliste umgesehen.
Wenn ich vorschlagen darf, wie wàre es denn mit der HD-7790.
Braucht im Idle (also im Office-Bereich) ca. 3 Watt und damit kann auch
mal die "Post abgehen lassen", bei ca. 85 Watt (max). Und ist nur<?> ca.
30 Euro höher im Preis.

Mit Gruß
Heinz-Mario Frühbeis

Ähnliche fragen