Firewall WindowXP SP3

06/08/2008 - 19:42 von Ben | Report spam
hallo,

habe da eine Frage zur Firewall:
Habe WindowsXP SP3 und überwache den Computer mit der Ereignisanzeige.
Klicke ich nun die Ausnahmen z.B IE7 und Live Mail etc. an - habe ich keine
Fehler 861, da die betroffenen Programme nicht geblockt werden - aber sie
laufen auch geblockt o.K. Was ist nun sicherer und sinnvoller??? - Ausnahmen
freigeben, oder sie blocken, so lange alles làuft?
Könnte ja sein, dass über den IE7 auch unerwünschtes Zeug auf den Laptop
kommt (wird dann von Virenscanner gestoppt) - wàre aber sicherer alles
mögliche, das nicht gebraucht wird zu stoppen?


Mit bestem Dank und freundlichen Grüssen

Ben
 

Lesen sie die antworten

#1 Ingo Kaiser
06/08/2008 - 21:36 | Warnen spam
"Ben" schrieb:
Was ist nun sicherer und sinnvoller??? - Ausnahmen freigeben, oder
sie blocken, so lange alles làuft?


Das sichere Prinzip, welches normalerweise verwendet wird, ist das
folgende:
Erstmal _alles_ blocken. Dann alle Dienste freigeben, die man braucht,
um arbeiten zu können. Dann kann man sich sicher sein, daß man
zumindest hier nichts übersehen hat und man merkt zwangslàufig, wenn
man vergessen hat, etwas freizugeben.
Wenn man andersherum erstmal viel freigibt, dann merkt man im
Zweifelsfall gar nicht, wenn etwas "zu viel" von außen ins System
reinkommt.
Übertragen auf diesen Fall: Wenn du im Protokoll irgendwelche "Fehler"
bzw. Warnungen findest, aber alles so funktioniert, wie du es
erwartest, dann lass besser dieses mehr an Sperre drin!
Gruß,
-Ingo

Ähnliche fragen