fish und Funktionen (z. B. für su)

30/11/2013 - 11:06 von Başar Alabay | Report spam
Hallo,

ich probiere gerade fish aus und bin ja schon recht begeistert.

Allerdings habe ich jetzt keine Lust, mit chsh die Loginshell
umzustellen. Das ist mir noch zu heikel. Aber in Terminal und iTerm2
kann ich die Shell ja direkt bei Aufruf starten lassen.

Nun habe ich aber keinen Weg gefunden, für z. B. su eine Funktion zu
machen, damit ich z. B. als admin dann auch fish statt bash vor mir
habe. Die Doku auf der fish-eigenen Seite ist definitiv falsch, weil sie
das Wörtchen command vergessen hat (oder man brauchte das früher
nicht?), und im Netz hatte ich etwas gefunden, das bei mir auch nicht
làuft, nàmlich etwas mit --shell=/usr/local/pfadblah/fish.

Also, wer nutzt denn nun von Euch fish im Terminal?

BTW, noch etwas, kann es sein, daß ein Binary und die Man-Page auf einem
Mac (?) differieren? So erzàhlt die Man-Page von scp etwas von der
Option -E, die es aber (unter Darwin?) gar nicht gibt? Höm?

B. Alabay

http://www.thetrial.de/
ケディエ・ばく・ハヤテ・あんら
 

Lesen sie die antworten

#1 Dennis Preiser
30/11/2013 - 13:43 | Warnen spam
Başar Alabay wrote:
BTW, noch etwas, kann es sein, daß ein Binary und die Man-Page auf einem
Mac (?) differieren? So erzàhlt die Man-Page von scp etwas von der
Option -E, die es aber (unter Darwin?) gar nicht gibt? Höm?



Zumindest mein Binary sagt, es gàbe '-E':

| :~% sw_vers
| ProductName: Mac OS X
| ProductVersion: 10.8.5
| BuildVersion: 12F45
| :~% which scp
| /usr/bin/scp
| :~% scp
| usage: scp [-12346BCEpqrv] [-c cipher] [-F ssh_config] [-i identity_file]
| [-l limit] [-o ssh_option] [-P port] [-S program]
| [[user@]host1:]file1 ... [[user@]host2:]file2

Kann es sein, dass bei Dir ein zweites scp via MacPorts oder àhnlichem
auf die Platte kam?

Dennis

Ähnliche fragen