Flash beschreiben ATmega

30/01/2008 - 19:44 von Stefan Brörring | Report spam
Hallo,


wenn ich das Datenblatt des ATmega128 richtig verstanden habe, müsste es
möglich sein, das Programmflash vom Programm aus zu beschreiben.
Aus reiner Faulheit frage ich hier mal ganz dreist nach Codeschnippseln.
Möglichst für WINAVR.


Ich möchte z.B. 64K des Programmspeichers zur Speicherung von Messdaten
verwenden um diese spàter über die serielle Schnittstelle an einen PC zu
übertragen.

Das soll im Prinzip ein Ringpuffer werden. Die aktuelle Speicheradresse
möchte ich in einem I2C CMOS Uhrenbaustein mit RAM ablegen.


Das interne EEPROM kann ich ansprechen. Aber die 4K reichen für meine
Anwendung nicht aus. Alternativ könnte ich natürlich ein größeres I2C
EEProm verwenden, aber wenn man das Programmflash dafür missbrauchen
kann, wàre das nicht schlecht.

Gruß

Stefan DF9BI
 

Lesen sie die antworten

#1 Falk Brunner
30/01/2008 - 20:15 | Warnen spam
Stefan Brörring schrieb:

Ich möchte z.B. 64K des Programmspeichers zur Speicherung von Messdaten
verwenden um diese spàter über die serielle Schnittstelle an einen PC zu
übertragen.



Nimm lieber exteren EEPROM. Denn die Programmierung des FLASH ist
kniffelig. Dazu muss der Code in der Bootloadersektion liegen. Aus dem
normalen Programm heraus geht das nicht.

MfG
Falk

Ähnliche fragen