flash-Speicher für das System.

27/09/2010 - 03:13 von kai-martin knaak | Report spam
Moin.

Nachdem ich das Netzteil und den Prozessor mit geregelten Lüftern
ausgestattet habe, ist mein Desktop schon deutlich ruhiger georden. Als
lauteste Làrmquelle machen sich jetzt die Festplatten bemerkbar. Im
System habe ich im Moment zwei identische IDE-Platten stecken. Wobei
die eine einen nàchtlich aktualisierten Backup-Spiegel darstellt.

Mit noflushd wird die Backup-Platte zuverlàssig herunter gefahren. Auf
die Arbeitsplatte greift leider alle paar Minuten das System zu. Auf
dem Motherboard gibt es noch SATA-Steckplàtze (ASRock N68C-S). Ich
überlege, eine Solid-State-Disk für /var und /tmp bereit zu stellen.
Mit der Vermutung, dass das die beiden Stellen sind, auf die das System
immer wieder zugreifen möchte.

Klingt das wie eine sinnvolle Idee? Oder sollte ich eher eine normale,
besonders leise Festplatte nehmen. Wenn ja, welche?

<)kaimartin(>
Kai-Martin Knaak
Öffentlicher PGP-Schlüssel:
http://pgp.mit.edu:11371/pks/lookup?op=get&search=0x6C0B9F53
 

Lesen sie die antworten

#1 Henning Paul
27/09/2010 - 08:03 | Warnen spam
kai-martin knaak wrote:

Nachdem ich das Netzteil und den Prozessor mit geregelten Lüftern
ausgestattet habe, ist mein Desktop schon deutlich ruhiger georden.
Als lauteste Làrmquelle machen sich jetzt die Festplatten bemerkbar.
Im System habe ich im Moment zwei identische IDE-Platten stecken.
Wobei die eine einen nàchtlich aktualisierten Backup-Spiegel
darstellt.

Mit noflushd wird die Backup-Platte zuverlàssig herunter gefahren. Auf
die Arbeitsplatte greift leider alle paar Minuten das System zu. Auf
dem Motherboard gibt es noch SATA-Steckplàtze (ASRock N68C-S). Ich
überlege, eine Solid-State-Disk für /var und /tmp bereit zu stellen.
Mit der Vermutung, dass das die beiden Stellen sind, auf die das
System immer wieder zugreifen möchte.

Klingt das wie eine sinnvolle Idee?



Normalerweise macht man das genau anders herum, System auf Flash, /var
und /tmp auf Ramdisk, denn das sind genau die Verzeichnisse, die durch
ihre Aktivitàt das Flash kaputtschreiben. In meinem Medienserver
arbeitet jetzt schon die dritte CompactFlash-Karte, diesmal ein
Markenprodukt von SanDisk, die beiden Noname-Karten waren irgendwann
völlig kaputtgeschrieben, _obwohl_ /var/log auf einer Ramdisk lag, deren
Inhalt nur beim Shutdown aufs Flash geschrieben wurde.

Oder sollte ich eher eine normale,
besonders leise Festplatte nehmen. Wenn ja, welche?



Notebookplatte? Alternativ eine "echte" 2,5"-SSD.

Gruß
Henning

Ähnliche fragen