Flatland einmal anders

11/03/2015 - 16:45 von Sender | Report spam
Viele von euch kennen vielleicht den Roman "Flatland" von Abbott, in dem es um eine 2-D-Welt geht.
Ich möchte das Thema mal variieren: die Flatlander leben in einer Welt mit mehr als 2 Dimensionen,
können aber nur 2 Raumdimensionen wahrnehmen.
Also: eine Kugel fàllt durch ihre Wahrnehmungsebene, sie sehen einen Punkt, der zu einem Kreis wird
und dann wieder zum Punkt zusammenschmilzt.
Ihre Mathematiker stellen komplizierte eine Formel auf mit Radius=f(t)

Diese Flatlander besitzen Dinge, die vielleicht fast keine Ausdehnung in der 3. Dimension haben,
vielleicht gibt es in ihrer Welt auch Dinge oder Pflanzen mit einer deutlichen 3. Dimension.

Welche Chancen haben sie, die 3. Dimension zu rekonstruieren (falls sie daran glauben) oder
haben sie eine Chance, die 3. Dimension nachzuweisen?

Das soll nur ein Gedankenspiel sein, es geht hier nicht um beweisbare Antworten

JMS
 

Lesen sie die antworten

#1 Richard
11/03/2015 - 17:19 | Warnen spam
On Wed, 11 Mar 2015 16:45:47 +0100, Sender
wrote:


Welche Chancen haben sie, die 3. Dimension zu rekonstruieren (falls sie daran glauben) oder
haben sie eine Chance, die 3. Dimension nachzuweisen?



Welche Möglichkeiten haben "wir" zu erkennen, ob wir nicht in einer 4
(oder mehr) dimensionalen Struktur leben?

Das soll nur ein Gedankenspiel sein, es geht hier nicht um beweisbare Antworten



Als Antwort auf deine Frage:
Sie können zwar Kopfschmerzen aber keine Kreuzschmerzen bekommen.
Es kann ihen zwar auf den Fußsohlen warm, aber nicht am Kopf kalt
werden.

Richard

Ähnliche fragen