Flatscreen-Monitor Instandsetzung

29/12/2011 - 00:49 von Daniel Mandic | Report spam
Hallo NG!


Es handelt sich um einen LCD-Monitor wo (sichtbar) zwei SOP8 Chips
durchgebrannt sind (Hintergrundbeleuchtung?). Das Netzteil war auch
defekt und làuft wieder, getestet mit einem àhnlichen LCD-Monitor PCB.

Bei nàherem Hinsehen konnte man auf den Chips '5020' -zweite Zeile-
'AA6' erkennen.
Vom Schrottplatz nahm ich ein paar defekte LCD-Monitore mit, in der
Hoffnung diese 5020 Chips zu finden.
Bei einem waren zwei SOP8 gleiche Chips verbaut. Es handelte sich aber
um NIKOS P2103NVG N- & P-Channel Enhancement Mode Field Effect
Transistor Chips.
In Sachen 5020 AA6 fand ich nur einen Ein-seiter über einen 2N5020 und
ein Datenblatt von einem Mic5020

http://www.micrel.com/page.do?page=...5020.shtml

Meine Frage wàre (ich kann die Teile nur anlöten :) ich bitte um
Rücksichtnahme):
Kann man die P2103NVG anstelle der 5020 verbauen?
Kann man eine Mic5020 verbauen?


Daniel Mandic
 

Lesen sie die antworten

#1 Marcel Müller
29/12/2011 - 02:03 | Warnen spam
On 29.12.11 00.49, Daniel Mandic wrote:
Es handelt sich um einen LCD-Monitor wo (sichtbar) zwei SOP8 Chips
durchgebrannt sind (Hintergrundbeleuchtung?).



Vmtl. die FETs vom CCFL-Inverter.
Nur weil die Platine rund herum schwarz ist, heißt das aber nicht
unbedingt, dass sie hin sind. Die Biester können zuweilen erstaunliche
Temperaturen ab.


Bei nàherem Hinsehen konnte man auf den Chips '5020' -zweite Zeile-
'AA6' erkennen.



Du must den Hersteller herauskriegen. Logos? Dann kannst du bei dem die
Type-Codes für die SMD-Bauteile nachschlagen.

Meine Frage wàre (ich kann die Teile nur anlöten :) ich bitte um
Rücksichtnahme):
Kann man die P2103NVG anstelle der 5020 verbauen?
Kann man eine Mic5020 verbauen?



Keine Ahnung. Wenn Du mit den Type-Codes nicht weiter kommst, musst Du
die Schaltung analysieren und aus gemessenen Parametern, wie der
Eingangsspannung und der geschàtzten Leistung (Trafogröße, CCFLs)
geeignete FETs auswàhlen. Oft klappt das, wenn man sich geschickt anstellt.

Allerdings ist durchaus zu befürchten, dass noch mehr kaputt ist. Oft
sind die Elkos am Inverter hinüber. Das kann auch mal die FETs grillen,
vor allem wenn einer kurzgeschlossen hat. Außerdem kann auch der
Übertrager oder der Gleichrichter einen Schlag haben. Das kommt zwar
eher selten vor, reißt aber meist die FETs mit ins Grab. Manchmal haut
es aber auch einfach nur die by Design schon völlig überlasteten FETs
durch. In dem Fall ist es sogar schlau, nicht mehr die Originalteile
einzubauen, sondern eine Nummer besser.


Marcel

Ähnliche fragen