Flexiant „öffnet“ neue Cloud-Orchestrierungsplattform zur Beschleunigung des Umsatzwachstums von Dienstanbietern

04/11/2013 - 09:01 von Business Wire

Flexiant Cloud Orchestrator Version 4 gibt Dienstanbietern eine Plattform mit Flexibilität und Wahlmöglichkeiten zur Steigerung von Gewinnen, Umsätzen und Wachstum.

Flexiant, ein führender international tätiger Anbieter von Cloud-Orchestrierungssoftware, brachte heute Flexiant Cloud Orchestrator Version 4 heraus, eine Plattform, die schwerpunktmäßig darauf abzielt, die aus Cloud-Dienstleistungen erzielten Gewinne, Umsätze und das Wachstum von Dienstanbietern zu steigern.

Michael Coté, Research Director for Infrastructure Software der 451 Group, sagte dazu: „Es ist offensichtlich, dass die Nachfrage nach öffentlich verfügbaren Cloud-Dienstleistungen ansteigt, was wiederum die Nachfrage bei Dienstanbietern nach Plattformen für Cloud-fähige Dienstleistungen ankurbelt. Die Herausforderung für Dienstanbieter besteht nun allerdings darin, einerseits robuste Cloud-Dienstleistungen anzubieten und sich gleichzeitig von anderen Dienstanbietern zu differenzieren, um höhere als lediglich Cloud-„Rohstoffpreise“ verlangen zu können und über den Einheitsansatz hinauszugehen.“

George Knox, CEO von Flexiant, vermerkte: „Dienstanbieter müssen auf dem Spielfeld der Cloud einen Vorsprung gewinnen. In vielen Fällen sind sie jedoch eher apathisch, zaghaft und mitunter defensiv in ihrem Cloud-Ansatz eingestellt. Manche Strategien erweisen sich für diese Dienstanbieter sogar als nachteilig. Der Flexiant Cloud Orchestrator löst diese Probleme, indem er Dienstanbieter in die Lage versetzt, ganz eigene Dienste zu entwickeln, um sich von anderen abzuheben, durch Innovation an die Spitze zu gelangen und mehr Umsätze und beschleunigtes Wachstum zu generieren.“

Flexiant hat nun Version 4 des Flexiant Cloud Orchestrator geöffnet, um eine neue Plattform bereitzustellen, welche die problemlose Integration mit fremden Technologien und künftig auch OpenStack unterstützt. Damit erhalten Dienstanbieter Zugang zu einem breit gefächerten Spektrum von unternehmensfremden Plugins, mit denen sie ein umfangreiches Arsenal von differenzierten Dienstleistungen erstellen können. Auf diese Weise können sie dann neue Kunden gewinnen und neue Umsatzquellen anzapfen. Da dies die einzige Management-Software ist, die zum Betrieb einer Cloudplattform benötigt wird, können Dienstanbieter nun mit der Benutzerfreundlichkeit von Amazon konkurrieren und sich in der Cloud-Branche mit anpassbarer Software differenzieren, die die Implementierung von Lösungen, die den Kundenanforderungen entsprechen, ermöglicht.

Tony Lucas, SVP Product und Unternehmensgründer, erläuterte: „Im Mittelpunkt des Komplettangebots von Cloud-Dienstleistungen steht unsere neue Plugin-Trigger-Technologie, die unsere Plattform öffnet. Damit sind Dienstanbieter in der Lage, sich durch kundendefinierte Anpassung der Kerngeschäftslogik zu differenzieren und Systempartner in die Lage zu versetzen, sich durch APIs in beiden Richtungen eng mit der Plattform zu integrieren.“

„Die Plugin-Trigger-Technologie ist das Hauptmerkmal von Flexiant Cloud Orchestrator V4, denn wir bieten Service-Providern nun die Möglichkeit, ihre Plattform nach eigenen Anforderungen problemlos zu modifizieren und auszuweiten. Damit können sie sich stärker von der Konkurrenz abheben und die Dienste anbieten, die ihre Kunden brauchen.“

Flexiant gab heute zudem auch die Zukunftsschiene des Produkts bekannt, die ab dem Sommer 2014 Support für OpenStack aufweist. Flexiant wird Dienstanbietern eine rasch umsetzbare Lösung auf der Basis von OpenStack bereitstellen, die reich an Funktionen und einsatzbereit ist. Sie erweitert die bestehenden ähnlichen Fähigkeiten für VMware vSphere und Hyper-V und bietet weiterhin direkte Unterstützung für Xen und KVM.

„Durch die Öffnung unserer Plattform und Ankündigung der Unterstützung von OpenStack bieten wir eine beispiellose Wahlmöglichkeit, um Serveranbietern und großen Telekommunikationsbetreibern den Aufbau und Start innovativer und gewinnträchtiger Cloud-Dienste mit kurzen Markteinführungszeiten noch weiter zu erleichtern“, so Knox weiter.

Zu den Merkmalen der Version 4 gehören neben der Plugin-Trigger-Technologie:

1. Direkt-Support für das Konfigurationsmanagementtool Chef von Opscode, einschließlich Integration mit Bento Boxes, der Blueprint-Technologie von Flexiant, die leistungsstarke neue Nutzungsmöglichkeiten eröffnet.

2. Allgemeine Verfügbarkeit für Ceph, ein verteiltes Datenblock-Speichersystem für Spizenleistungen, hohe Zuverlässigkeit und Skalierbarkeit, um sicherzustellen, dass Flexiant nun alle häufigen Speichermodelle unterstützt.

3. Verbessertes Fakturierungssystem ermöglicht Abrechnung von Abonnements- und Nutzungsgebühren für Dienstanbieter und Reseller

4. Verbesserte Fähigkeit für bestehende Kunden auf der Basis von Standort, Sprache und Fakturierungsanforderungen

5. Neues Plugin für Zahlungsanbieter zur Integration mit mehreren Zahlungsanbietern

6. Mehrstufiges Fakturierungssystem zur Lösung komplexer Abrechnungsfälle

7. Kontextsensitive Hilfe innerhalb der Benutzerschnittstelle, die nach Bedarf mit oder ohne Markenkennzeichen versehen werden kann.

„Unser Ziel bei Flexiant besteht darin, mit ständig weiterentwickelten Innovationen Dienstanbietern die Lösungen bereitzustellen, die diese für eigene Innovationen benötigen. V4 verändert die Art und Weise, wie Dienstanbieter Cloud-Dienste leisten, sich problemlos mit Fremdtechnologien integrieren und ihren Kunden die gewünschten maßgeschneiderten Lösungen bereitstellen können. Wir versetzen Dienstanbieter und unsere Partner in die Lage, einander im Kampf um die Cloud beizustehen“, so Knox abschließend.

- Ende -

Über Flexiant

Flexiant bietet Cloud-Orchestrierungssoftware mit ausschließlichem Schwerpunkt auf dem Dienstanbietermarkt. Flexiant Cloud Orchestrator ist eine Cloud-Management-Softwaresuite, die Dienstanbietern eine anpassbare Plattform in die Hand gibt, mit der innovative Ideen schnell und einfach in gewinnträchtige Dienste verwandelt werden können. Mit Flexiant sind Dienstanbieter in der Lage, Umsätze zu steigern und Wachstum zu beschleunigen, sich im Konkurrenzkampf besser zu behaupten und durch Innovation eine marktführende Stellung zu erlangen. Flexiant Cloud Orchestrator ist verkäuferunabhängig und unterstützt mehrere Hypervisors. Es bietet eine anpassbare Plattform, eine flexible Schnittstelle, integrierte Messungs- und Abrechnungsfunktionen, Reseller-Fähigkeiten und Anwendungsverwaltung. Flexiant versetzt Dienstanbieter in die Lage, neue Cloud-Dienste innerhalb kurzer Zeit zu entwickeln, einzuführen und abzurechnen.

Flexiant wurde als Gartner Cool Vendor in Cloud Management anerkannt, mit der Info-Tech Research Group Trendsetter Award ausgezeichnet und von der 451 Group als „Industry Double Threat“ (Angreifer von zwei Fronten) eingestuft. Flexiant ist jetzt ein zertifizierter Technologiepartner von Dell. Zu den Kunden des Unternehmens gehören Computerlinks, ISONNET, FailProof Technologies, ITEX und NetGroup. Flexiant ist außerdem ein maßgeblicher Teilnehmer des FP7-Konsortiums. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.flexiant.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Octopus Group
Anne Ligory / Lawrence Benfield
+44 (0)8453 707 024
flexiant@weareoctopusgroup.net
Tier One für Flexiant in den USA
Sue Parente
sparente@tieronepr.com


Source(s) : Flexiant

Schreiben Sie einen Kommentar