Flexing beim T520

08/06/2016 - 20:56 von Marc Haber | Report spam
Hallo,

mein gutes wackeres T520 beginnt, bei Bewegung oder grafikintensiven
Aufgaben (z.B. öffnen eines bildanzeigeprogrammes) einzufrieren. Ist
das Geràt eingedockt, hàlt es locker einen Tag durch, auf dem Schoß
auf dem Sofa keine Stunde.

Kann das ein Flexing-Problem sein?

Flexing kenne ich bei Thinkpads eigentlich nur bei der viele Jahre
àlteren T4x-Serie; für die T6x-Serie habe ich damals selbst meine Hand
ins Feuer gehalten, T5x0 mit x=0 oder x=1 habe ich keine in meiner
Umgebung.

Wie ist es beim Tx20?

Grüße
Marc
Marc Haber | " Questions are the | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany | Beginning of Wisdom " | http://www.zugschlus.de/
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG "Rightful Heir" | Fon: *49 621 72739834
 

Lesen sie die antworten

#1 Marcel Mueller
09/06/2016 - 08:25 | Warnen spam
On 08.06.16 20.56, Marc Haber wrote:
mein gutes wackeres T520 beginnt, bei Bewegung oder grafikintensiven
Aufgaben (z.B. öffnen eines bildanzeigeprogrammes) einzufrieren. Ist
das Geràt eingedockt, hàlt es locker einen Tag durch, auf dem Schoß
auf dem Sofa keine Stunde.

Kann das ein Flexing-Problem sein?



Ja, es kann.
Kaputte Elkos könnten sich aber genauso àußern. Ja selbst ein defekter
Treiber kàme in Frage, zumal in der Dock standardmàßig nicht dauernd der
CPU/GPU Takt gedreht wird. Man kann ja mal testen, ob ein Zusammenhang
mit dem Enegriespareinstellungen besteht.

Flexing kenne ich bei Thinkpads eigentlich nur bei der viele Jahre
àlteren T4x-Serie; für die T6x-Serie habe ich damals selbst meine Hand
ins Feuer gehalten, T5x0 mit x=0 oder x=1 habe ich keine in meiner
Umgebung.



Mein T61 war vermutlich daran verstorben. Grafikstörungen und/oder
Abstürze bis zu rien ne va plus.

Wie ist es beim Tx20?



Haben wir zu wenige, um eine Aussage zu treffen. Da sie nicht im
Verhàltnis zu den Kosten qualitativ hochwertiger waren (kein Vergleich
z.B. zu alten *R*52/53), wurden keine mehr angeschafft.


Marcel

Ähnliche fragen