Flyback-Trafo wickeln

12/08/2013 - 15:19 von Michael S | Report spam
Hi Leute,
ich habe mich nun das erste mal intensiv mit Trafos auf Ferrit-Kernen
(Epcos E20/N27) beschàftigt und mal ein paar Varianten gewickelt. Bei
den E-Kernen ist der Luftspalt ja im mittleren Schenken, in meinem Fall
habe ich den mit 1mm ausgelegt.

Primàrwicklung unten rein, dann Trafofolie drüber und Sekundàrwicklung
drauf.

Leider ist die Streuinduktivitàt ziemlich hoch, so dass ich primàr sehr
viel Leistung wegsnubbern muss. Wirkungsgrad nur 80%.
Gibt es irgendwelche Geheimtipps, wie man einen E-Kern-Trafo mit wenig
Streuinduktivitàt wickelt?

Michael
 

Lesen sie die antworten

#1 Dieter Wiedmann
12/08/2013 - 15:39 | Warnen spam
Am 12.08.2013 15:19, schrieb Michael S:
Hi Leute,
ich habe mich nun das erste mal intensiv mit Trafos auf Ferrit-Kernen
(Epcos E20/N27) beschàftigt und mal ein paar Varianten gewickelt. Bei
den E-Kernen ist der Luftspalt ja im mittleren Schenken, in meinem Fall
habe ich den mit 1mm ausgelegt.

Primàrwicklung unten rein, dann Trafofolie drüber und Sekundàrwicklung
drauf.

Leider ist die Streuinduktivitàt ziemlich hoch, so dass ich primàr sehr
viel Leistung wegsnubbern muss. Wirkungsgrad nur 80%.
Gibt es irgendwelche Geheimtipps, wie man einen E-Kern-Trafo mit wenig
Streuinduktivitàt wickelt?



Primàrwicklung teilen, eine Hàlfte innen, eine aussen.


Gruß Dieter

Ähnliche fragen