Focus bei CRT optimal einstellen (zu viele Einstell-Parameter)

31/03/2008 - 17:37 von Stephan Gerlach | Report spam
Im Monitor selbst sind 2 Potis für die Focus-Spannung vorhanden, einer
für "horizontal" und einer für "vertikal".
Im Service-Menü gibt es zusàtzlich die Optionen
H-DF ("horizontaler dynamischer Focus"?)
V-DF ("vertkaler dynamischer Focus"?)
H-DF-Phase ("horizontaler dynamischer Focus, Phase"?),
an denen man herumdrehen kann.
Wie geht man bei der Einstellung optimalerweise (d.h. systematisch) vor?
Erst mit den beiden Potis für die Bild*mitte* die Schàrfe einstellen,
und dann mit den Einstell-OPtionen im Service-Menü für die Rànder
"nachregeln"?
Oder wirken H-DF, V-DF und H-DF-Phase ebenfalls auf die Bildmitte (oder
nur auf den Rand)?


Eigentlich sollte Brain 1.0 laufen.


gut, dann werde ich mir das morgen mal besorgen...
(...Dialog aus m.p.d.g.w.a.)
 

Lesen sie die antworten

#1 Marcel Müller
31/03/2008 - 18:42 | Warnen spam
Hallo,

Stephan Gerlach schrieb:
Im Monitor selbst sind 2 Potis für die Focus-Spannung vorhanden, einer
für "horizontal" und einer für "vertikal".
Im Service-Menü gibt es zusàtzlich die Optionen
H-DF ("horizontaler dynamischer Focus"?)
V-DF ("vertkaler dynamischer Focus"?)
H-DF-Phase ("horizontaler dynamischer Focus, Phase"?),
an denen man herumdrehen kann.
Wie geht man bei der Einstellung optimalerweise (d.h. systematisch) vor?



das sollte auch im Service-Manual stehen. Üblicherweise sind die
Einstellungen nicht unabhàngig. Manchmal sind Iterationsschritte
erforderlich.

Erst mit den beiden Potis für die Bild*mitte* die Schàrfe einstellen,
und dann mit den Einstell-OPtionen im Service-Menü für die Rànder
"nachregeln"?
Oder wirken H-DF, V-DF und H-DF-Phase ebenfalls auf die Bildmitte (oder
nur auf den Rand)?



Das weiß ursàchlich nur der Hersteller.

Plan B: Ausprobieren.

Aber kleiner Tip am Rande: Man darf die Strahlschàrfe niemals kleiner
einstellen als ein Maskentriple, sonst gibt es Moire ohne Ende.
Ideralerweise ist der Starhldurchmesser genau ein Maskentriple. Falls
die Röhre eine dynamische Maske hat, ist auch dies bei der Einstellung
zu berücksichtigen. Typischerweise wird der Strahlfleck allerdings in
den Ecken schon alleine wegen der rund 60° Einfallswinkel deutlich
größer, selbst wenn der Wegunterschied dynamisch korrigiert ist. Das
gibt allerdings ein elliptisches Profil, was man eigentlich auch nicht will.


Marcel

Ähnliche fragen