Foreign Constraint löschen (ACCESS 2000)

12/05/2008 - 17:57 von Ralf Schrader | Report spam
Mit

ALTER TABLE [Localities] DROP CONSTRAINT [CountriesLocalities]

möchte ich in einer einfachen ACESS-DB ohne zusàtzliche Security-
Einstellungen ein Foreign Constraint löschen Ich erhalte die Fehlermeldung:

'Sie haben nicht die nötigen Berechtigungen, um das Objekt 'Localities' zu
bearbeiten. Bitten Sie den Systemadministrator oder die Person, die das
Objekt erstellt hat, Ihnen die entsprechenden Berechtigungen zuzuweisen.'

Alle anderen DDL- Befehle konnte ich bisher problemlos absetzen, so die
syntaktisch korrekt waren.

Ralf
 

Lesen sie die antworten

#1 Ralf Schrader
14/05/2008 - 19:23 | Warnen spam
Ralf Schrader schrieb

ALTER TABLE [Localities] DROP CONSTRAINT [CountriesLocalities]





Falls es noch jemanden interessiert, ich habe die Ursache gefunden. Den Kern
der DB, z.B. die Tabellen Countries und Localities habe ich per Hand unter
der ACCESS Oberflàche angelegt. Die darf der Admin der ADO-Connection
zumindest nicht löschen. Der grössere Rest ist per DDL über eine ADO-
Connection eingerichtet, diese Objekte gehören dem ADO- Standardnutzer
'Admin', da gehen auch weiterhin alle DDL- Befehle, ich kann löschen und
modifizieren.

Wer ist eigentlich der 'Admin' im ACCESS- Kontext und wer ist für ADO der,
welcher an der ACCESS- Oberflàche arbeitet? So etwas wie

GRANT DROP ON TABLE [Localities] TO Admin

geht an der ACCESS Oberflàche durch und zeigt auch die gewollte Wirkung,
obwohl es gar kein Benutzerkonto 'Admin' gibt. Bei anderen Tabellen geht es
auch durch, hat aber für ADO keine Wirkung, ich kann die auf der Tabelle
fussenden Constraints trotzdem nicht löschen. Ich verstehe das ganze Konzept
nicht. Kann mir das jemand erklàren?

Mit Dank im voraus
Ralf

Ähnliche fragen