Forward Converter - Ansteuer-IC

12/02/2009 - 13:45 von Michael Rübig | Report spam
Hi Leute,
ich habe hier einen Flusswandler, der über einen kleinen Trafo einige
Sekundàrspannungen erzeugt.
Die Ansteuerung erfolgt über 2 FETs, die abwechselnd die beiden
Wicklungsenden einer Wicklung mit Mittelanzapfung gegen Masse schalten.
Die Mittelanzapfung liegt auf 30V.

Bisher wurde das Teil von einem mehr oder weniger diskreten Aufbau
angesteuert:
- Oszillator mit Komparator und Hühnerfutter
- Frequenzteiler 74HC74 zur Symmetrisierung
- 2x 4fach-AND zum Erzeugen der Gate-Signale ohne Überlappung.
- Gate-Treiber
- MOSFETs

Das ganze ist ungeregelt und làuft mit nahezu 100% (50% je nach
Definition) Tastverhàltnis.

Als Ansteuer-IC könnte man ja alternativ auch was fertiges wie TL494,
SG2535 und Verwandte nehmen. Gefunden haben ich den UC1526, der wohl
genau das (und noch viel mehr) kann, was ich gerne hàtte. Allerdings ist
das Ding ziemlich teuer und wohl auch ein Exot.

Was kennt Ihr noch für Alternativen für den automotive Temperaturbereich?
Leistung des Wandlers gesamt ist ca. 10Watt. Der TL494 wàre also zu
schwach zum direkten Treiben. Frequenz ca. 100kHz.
30V und/oder 5V stehen zur Verfügung. Die Leistung wird aus den 30V
entnommen.

Michael
 

Lesen sie die antworten

#1 Udo Piechottka
12/02/2009 - 14:09 | Warnen spam
Michael Rübig schrieb:
Hi Leute,
ich habe hier einen Flusswandler, der über einen kleinen Trafo einige
Sekundàrspannungen erzeugt.
Die Ansteuerung erfolgt über 2 FETs, die abwechselnd die beiden
Wicklungsenden einer Wicklung mit Mittelanzapfung gegen Masse schalten.
Die Mittelanzapfung liegt auf 30V.


Das klingt eher nach einen PushPull-Wandler als nach eine Flusswandler.
Oder ist das eine Topologie, die ich noch nicht kenne?

Gruss Udo

Ähnliche fragen