Fotos mit beschlagener Linse "reparieren"

04/12/2013 - 17:51 von Bernd Nebendahl | Report spam
Hallo,

bei unserer letzten Bergtour (Pik Lenin) war die Frontlinse (Canon G15)
an einem Tag teilweise beschlagen. Gemerkt habe ich das beim
Fotografieren nicht (die G15 hat ja noch einen klassischen optischen
Sucher). Sowas sollte zwar nicht passieren, aber im Eifer des Gefechts
ist es eben jetzt so. Die Fotos zeichnen sich daher durch eine "schönen"
Weichzeichnereffekt auf einem Teil des Bildes aus. Kann man da mit
Bildbearbeitung noch was retten und wenn ja, wie? Da eine ganze Reihe
von Bildern etwa àhnliche Effekte zeigen, wàre ein Batchbetrieb toll,
ist aber nicht zwingend.

Bin für jeden Tipp dankbar, der verhindert, dass ich die Bilder final in
die Tonne treten muss.

Bernd
 

Lesen sie die antworten

#1 Bernd Nebendahl
04/12/2013 - 18:13 | Warnen spam
Am 2013-12-04 17:51, schrieb Bernd Nebendahl:
Hallo,

bei unserer letzten Bergtour (Pik Lenin) war die Frontlinse (Canon
G15) an einem Tag teilweise beschlagen. Gemerkt habe ich das beim
Fotografieren nicht (die G15 hat ja noch einen klassischen optischen
Sucher). Sowas sollte zwar nicht passieren, aber im Eifer des Gefechts
ist es eben jetzt so. Die Fotos zeichnen sich daher durch eine
"schönen" Weichzeichnereffekt auf einem Teil des Bildes aus. Kann man
da mit Bildbearbeitung noch was retten und wenn ja, wie? Da eine ganze
Reihe von Bildern etwa àhnliche Effekte zeigen, wàre ein Batchbetrieb
toll, ist aber nicht zwingend.

Bin für jeden Tipp dankbar, der verhindert, dass ich die Bilder final
in die Tonne treten muss.

Bernd



Vielleicht zur Veranschaulichung des Effekts ein Foto (das ist jetzt
keins, bei dem ich weine wenn ich es nicht "retten" kann, es zeigt nur
den Effekt besonders gut):

<http://img5.fotos-hochladen.net/upl...0q.jpg>

Bernd

Ähnliche fragen