Fotowiedergabe und Bildschirm-Entspiegelung

28/10/2016 - 07:28 von Dr. Joachim Neudert | Report spam
Auf die spiegelnde Oberflàche des Screens angesprochen, gab die Firma zu
Protokoll, dass Reflexionen in der Praxis kaum eine Rolle spielen
würden: Wer farbecht arbeitet, der tue dies üblicherweise bei geringer
Umgebungsbeleuchtung beziehungsweise mit am Monitor angebrachten
Abschirmungen, damit kein Umgebungslicht stört. Matte Oberflàchen hàtten
bauartbedingt viel höhere und dadurch schlechtere Schwarzwerte (und eine
andere Stift-Haptik); Entspiegelungsschichten auf dem Bildschirm würden
wiederum mitunter die am Bildschirm gezeigten Farben verfàlschen.
(sinngemàß zitiert)

So ist es. Ich möchte meine Filme und Fotos wirklich nicht durch den
Grauschleier eines Vorhangs zur Entspiegelung sehen, jeder Schwarzwert,
jeder Kontrast ist dann perdu.

Daß sich das so spàt durchsetzt ist erstaunlich.
 

Lesen sie die antworten

#1 Helmut Faugel
28/10/2016 - 07:58 | Warnen spam
Am 28.10.2016 um 07:28 schrieb Dr. Joachim Neudert:
Auf die spiegelnde Oberflàche des Screens angesprochen, gab die Firma zu
Protokoll, dass Reflexionen in der Praxis kaum eine Rolle spielen
würden: Wer farbecht arbeitet, der tue dies üblicherweise bei geringer
Umgebungsbeleuchtung beziehungsweise mit am Monitor angebrachten
Abschirmungen, damit kein Umgebungslicht stört. Matte Oberflàchen hàtten
bauartbedingt viel höhere und dadurch schlechtere Schwarzwerte (und eine
andere Stift-Haptik); Entspiegelungsschichten auf dem Bildschirm würden
wiederum mitunter die am Bildschirm gezeigten Farben verfàlschen.
(sinngemàß zitiert)

So ist es. Ich möchte meine Filme und Fotos wirklich nicht durch den
Grauschleier eines Vorhangs zur Entspiegelung sehen, jeder Schwarzwert,
jeder Kontrast ist dann perdu.

Daß sich das so spàt durchsetzt ist erstaunlich.



Wenn wenn Apple das sagt, muss das stimmen.

So und jetzt frag mal Eizo zu dem Thema, und erkàr
uns warum im Medizinbereich Displays nicht spiegeln
dürfen ...


Helmut Faugel

Ähnliche fragen