FQDN wird beim Senden ignoriert

22/10/2008 - 17:08 von Oliver Röttger | Report spam
Hallo,
seit kurzem kommen von einigen unserer Kunden die Emails mit einer solchen
Benachrichtigung zurück. Nicht bei allen aber
bei solchen die versuchen, den Namen rückwàrts aufzulösen. Dies schlàgt
leider fehl, da unser Mailserver seinen domàneninternen
Namen srvexchange.local.Domàne.de in die Emails reinschreibt. Sowohl
Sendeconnector als auch Receiveconnector habe ich
mittlerweile auf mail.Domàne.de umgestellt. Leider scheint hier noch eine
Einstellung zu fehlen. Jemand eine Idee?

Diagnoseinformationen für Administratoren:
Generierender Server: srvexchange.local.Domàne.de

Empfànger@EMAIL.de
decs4.uceprotect.com #550 Access denied: 550 (V4.07-RULE-1112) Your PTR
unknown is not conform to RFC 1912 Section 2.1 ##
 

Lesen sie die antworten

#1 Roger Wassner
22/10/2008 - 18:06 | Warnen spam
Hi Oliver.

Leider scheint hier noch eine Einstellung zu fehlen. Jemand eine Idee?



ja, wie sieht es mit dem Reverse Eintrag Euerer externen IP aus?
Ihr sendet mit fester IP?
oder über Smarthost?

Bei letzterem kannst Du ignorieren was ich hier sage, da es vom Provider
übernommen wird.
Falls Ihr selbst mit fester IP sendet musst/solltest(!) Du sicher stellen
das diese IP auch Rückwàrts korrekt aufgelöst wird.
Und zwar nicht zB xxxxxxxxxxx.dip.t-dialin.net sondern MAIL.FIRMA.DE
je nachdem wie das bei euch heisst

checke das mal


Mit freundlichen Grüssen / with kind regards
Roger Wassner

Bitte nur in die Newsgroup antworten.

Microsoft Exchange Server Newsgroup
microsoft.public.de.exchange
microsoft.public.de.german.exchange2000.general

"POP3 für Server FAQ" online
http://www.asp-partner.de/de/faq/pop3faq

Ähnliche fragen