Frage 4

24/09/2010 - 17:59 von wissenwoller | Report spam
Frage 4

"Arte" zeigt heute einen Bericht über "Fraktale". Wie kann PC-Technik
mit 00-01-Schaltungen in der Lage sein, viele àußerst differenzierte
Zwischenschritte nachzuvollziehen? Diese extrem feinen und
vielschichtigen, bestimmt nicht ganzzahlig bleibenden Veràstelungen
scheinen einen Zugang per aktuellem PC unmöglich zu machen.

Hier gilt analog der Heisenberg-Relation eine ebensolche Grenze -
zumindest mit Rechnern heutiger Arbeitsmechanismen.

Bis dahin sehen wir sehr, sehr schöne ganzzahlige Bilder und sich
verdoppelnde Auffàcherungen, bestimmt aber keine 3/4 oder
1976/29016tel. Weshalb sollte Natur nàher und naher am Quantenschaum
freundlicherweise ganzzahlig bleiben?
 

Lesen sie die antworten

#1 neoDeppen-Hunter
24/09/2010 - 21:49 | Warnen spam
"wissenwoller" schrieb im Newsbeitrag
news:
Frage 4

"Arte" zeigt heute einen Bericht über "Fraktale". Wie kann PC-Technik
mit 00-01-Schaltungen in der Lage sein, viele àußerst differenzierte
Zwischenschritte nachzuvollziehen? Diese extrem feinen und
vielschichtigen, bestimmt nicht ganzzahlig bleibenden Veràstelungen
scheinen einen Zugang per aktuellem PC unmöglich zu machen.

Hier gilt analog der Heisenberg-Relation eine ebensolche Grenze -
zumindest mit Rechnern heutiger Arbeitsmechanismen.

Bis dahin sehen wir sehr, sehr schöne ganzzahlige Bilder und sich
verdoppelnde Auffàcherungen, bestimmt aber keine 3/4 oder
1976/29016tel. Weshalb sollte Natur nàher und naher am Quantenschaum
freundlicherweise ganzzahlig bleiben?



Eine verklàrte Denkweise Deinerseits nur. Selbstverstàndlich kann das
Dualsystem genauso Fraktale (Brüche) ausdrücken, wie jedes andere
Zahlensystem auch. Man nàhert sich den nummerischen Grenzen soweit an, wie
es die Technik erlaubt; da kommen mittlerweile schon brauchbare Werte
heraus. ..

Ähnliche fragen