Frage an die Regelungstechniker - Positionsregelung eines E-Motors

26/04/2008 - 19:22 von Wolfgang Weinmann | Report spam
Hallo,

es geht um eine Positionsregelung eines DC-Motors. Die aktuelle
Position wird über einen Encoder erfaßt.

Der PID Regler làuft mit 1ms. Für die gewünschte "Fahrkurve" wird
periodisch ein neuer Weg-Sollwert ausgegeben. Dabei ist folgendes zu
beobachten: Wird der neue Weg-Sollwert alle 10ms vorgegeben, stellt
sich ein lauter brummender Lauf ein. Dieses ist auch nachvollziehbar:
Wird der Sollwert erhöht, stellt der Regler fest, daß er mehr "gas"
geben muß und steuert auf. Dann bleibt der Sollwert ja 10ms gleich und
der Regler stellt fest, daß er schon übers Zeil hinausgeeilt ist und
regelt ab. Dann kommt wieder der nàchste Sollwertsprung und das
gleiche fàngt von vorne an - er steuert wieder auf.

Wenn ich die Sollwertvorgabe alle 1ms mache und dadurch geringere
Quantisierungssprünge drin habe, làuft der Motor mit den gleichen
Reglerparametern ruhig. Es gibt durch den fehlenden "großen"
sollwertsprung keine großen Stellgrößenausschlàge.

Was ich bràuchte wàre eine Informationsquelle, wie am besten so ein
digitaler Regler für eine Führungsregelung zu implementieren ist. Wer
kann weiterhelfen?

Gruß

Wolfgang
 

Lesen sie die antworten

#1 Siegfried Schmidt
26/04/2008 - 20:08 | Warnen spam
Hallo Wolfgang,

Was ich bràuchte wàre eine Informationsquelle, wie am besten so ein
digitaler Regler für eine Führungsregelung zu implementieren ist. Wer
kann weiterhelfen?



Am nàhesten an praktischen Problemen sind Diskussionen über diverse
Selbstbauprojekte von Lagereglern.

www.cncecke.de hat da viel zu bieten, z.B. alles rund um den UHU.


Siegfried
http://www.schmidt.ath.cx

Ähnliche fragen