Frage bzgl. nicht autorisierender E-Mail Domänen unter Exchange 2003

13/02/2009 - 16:04 von Nico Brandt | Report spam
Hi,

wenn Exchange nicht autorisierend für eine E-Mail Domàne ist, dann verlàsst
die Nachricht doch, sollte sich kein passender interner Benutzer finden,
über einen SMTP-Connector die Exchangeorganisation. Ich dachte bisher immer,
dass dies aber nur dann funktioniert, wenn der SMTP-Connector ausschließlich
für diese Domain zustàndig ist (also kein * eingetragen ist sondern
beispielsweise@extern.de ). Nun habe ich eine Umgebung gesehen, wo es nur
einen "*-SMTP-Connector gibt", aber ca. 30 E-Mail Domànen für die Exchange
nicht autorisierend ist und es geht trotzdem.

Kann mir das bitte Jemand erklàren?

Danke!

Nico Brandt
 

Lesen sie die antworten

#1 Steinsdorfer Walter [MVP Exchange Server]
13/02/2009 - 17:00 | Warnen spam
Hallo Nico,

wenn Exchange nicht autorisierend für eine E-Mail Domàne ist, dann
verlàsst die Nachricht doch, sollte sich kein passender interner Benutzer
finden, über einen SMTP-Connector die Exchangeorganisation. Ich dachte
bisher immer, dass dies aber nur dann funktioniert, wenn der
SMTP-Connector ausschließlich für diese Domain zustàndig ist (also kein *
eingetragen ist sondern ). Nun habe ich eine
Umgebung gesehen, wo es nur einen "*-SMTP-Connector gibt", aber ca. 30
E-Mail Domànen für die Exchange nicht autorisierend ist und es geht
trotzdem.

Kann mir das bitte Jemand erklàren?



normalerweise routet man die "non-authorative" SMTP-Domànen gleich zum
richtigen Server weiter. Das ist u. Umstànden dann wichtig wenn der MX auf
einen selbst zeigt. Ist das nicht der Fall reicht ein Konnektor mit "*" und
senden über DNS.

hth

Viele Grüsse aus München

Walter Steinsdorfer
MVP Exchange Server
www.exusg.de
http://msmvps.com/blogs/wstein

Ähnliche fragen