Frage bzgl. Schwierigkeitsgrad von Afg. für Schüler der 3. Klasse

23/04/2009 - 22:14 von Susann Markward | Report spam
Hallo,

ich habe mal eine Frage zum Schulunterricht in der dritten Klasse einer
normalen Grundschule.

Der Sohn eines Freunds kam heute mit einer Hausaufgabe bzgl. des Thema
Zauberzahl nach Hause.

Aufgabenstellung war:
Finde 9 Zahlen, die die Bedingungen der Zauberzahl 900 erfüllen und
ordne sie in einem Quadrat von 3 x 3 Feldern derart an, dass die Summe
der Zahlen sowohl in der Diagonalen, Horizontalen und Vertikalen die
Zauberzahl ergibt.

Ist das normaler Stoff der dritten Klasse?

Mir geht es nicht um den Lösungsweg. Ich habe ca. 10 Minuten geràtselt.
Aber ein normaler Drittklàssler ...?

Noch eine Frage: Gibt es eigentlich einen Algorithmus zum Auffinden und
Platzieren der Zahlen, so dass die Bedingungen erfüllt wird?

MfG
Susann
 

Lesen sie die antworten

#1 mathemator
23/04/2009 - 23:10 | Warnen spam
Susann Markward wrote:

Hallo,

ich habe mal eine Frage zum Schulunterricht in der dritten Klasse einer
normalen Grundschule.

Der Sohn eines Freunds kam heute mit einer Hausaufgabe bzgl. des Thema
Zauberzahl nach Hause.

Aufgabenstellung war:
Finde 9 Zahlen, die die Bedingungen der Zauberzahl 900 erfüllen und
ordne sie in einem Quadrat von 3 x 3 Feldern derart an, dass die Summe
der Zahlen sowohl in der Diagonalen, Horizontalen und Vertikalen die
Zauberzahl ergibt.

Ist das normaler Stoff der dritten Klasse?

Mir geht es nicht um den Lösungsweg. Ich habe ca. 10 Minuten geràtselt.
Aber ein normaler Drittklàssler ...?

Noch eine Frage: Gibt es eigentlich einen Algorithmus zum Auffinden und
Platzieren der Zahlen, so dass die Bedingungen erfüllt wird?

MfG
Susann



Also wenn dies eine Aufgabe ohne unterrichtliche Vorbereitung gestellt
wird, dann passt sie wohl eher in den anspruchsvollen Teil einer Klasse
5. Andererseits muss man aber berücksichtigen, was bereits im Unterricht
gemacht worden ist und welche Bedingungen genau gestellt werden. Z.B.
könnte man bei der angegebenen Formulierung einfach in jedes Feld eine
300 schreiben; daruf kommt auch ein Schüler der Klasse 3. Und wenn
gefordert wird, dass alle eingetragenen Zahlen verschieden sind, aber
das "klassische" Beispiel mit der "Zauberzahl" 15 (und den Eintragungen
1, 2, ..., 9) besprochen wurde, könnte auch schon ein Schüler der
dritten Klasse dies durch Addition von (900-15)/3 in jeder Zelle
entsprechend aufblasen.

Zur Konstruktion von Zauberquadraten gibt es eine Reihe von Algorithmen,
- allerdings sind die nun wirklich kein Stoff der Klasse 3.

Klaus-R.

Ähnliche fragen