Frage: Gerät mit DVI-Ausgang für digitalen Bilderrahmen selbstbau

09/12/2007 - 14:10 von c.pelzer | Report spam
Hi zusammen,

seit 2 Jahren warte ich darauf, daß mal irgendwer eine kleine Box auf
den Markt bringt, mit der man ein paar jpgs per dvi oder vga an einen
Standard -LCD-Monitor schicken kann, der damit erfolgreich zum
Bilderrahmen erweitert wurde.
Ist die Elektronik dafür zu teuer? Ich versteh das nicht, sowas müsste
doch super-einfach herzustellen sein.

Alternativ könnte man auch die Grafiken per usb in das Geràt in einem
Format reinladen, das bereits dem DVI-Signal entspricht. Dann müsste
das Geràt nichts weiter machen als dieses Abbild stàndig an den
Monitor zu senden...

Gibts sowas? Oder kann man sowas selbst bauen?

lg,
Chris
 

Lesen sie die antworten

#1 gUnther nanonüm
09/12/2007 - 15:09 | Warnen spam
schrieb im Newsbeitrag
news:
seit 2 Jahren warte ich darauf, daß mal irgendwer eine kleine Box auf
den Markt bringt, mit der man ein paar jpgs per dvi oder vga an einen
Standard -LCD-Monitor schicken kann, der damit erfolgreich zum
Bilderrahmen erweitert wurde.
Ist die Elektronik dafür zu teuer? Ich versteh das nicht, sowas müsste
doch super-einfach herzustellen sein.



Hi,
diese "Lösung" nennt sich "digitaler Bilderrahmen" und ist vielfach zu
kaufen, gibts in Form winziger "meine Liebsten"-Schreibtischaufsteller, aber
auch riesiger "BillGatesHatseAuch"-Wandhànger, etwa in einigen Museen. Die
meisten sind aber eher klein, langsame Displays der ersten Generation, dafür
billig genug. Einige haben einen USB-Anschluß, andere einen Kartenslot oder
gar ein W-Lan-Webconnect.
Ansonsten tàte ich einen simplen HD-Player mit ner Flashkarte anklemmen, die
Dinger sind fürn Appel&Ei zu haben und "spielen" dann auch Filme ab, oder
machen Diashow, wàhnrend zugleich die passende mp3-Begleitung aus den
Speakern gequetscht wird :-)

mfg,
gUnther

Ähnliche fragen