Frage: HDD kontra Memory Stick

29/12/2008 - 22:51 von C. Drefffels | Report spam
die Betreffzeile ist etwas unglcklich, aber mich fiel nichs anderes ein.

Ich habe eine grundsàtzliche Frage:

Mittlerweile gibt es ja sehr kleine Speichersticks für USB, entfernt man das
Gehause ist es ja nur ein Chip und eine leine Platine.
Mich verwundert, dass man nicht làngs dazu übergegangen ist, - zumindest bei
Notebooks - anstelle einer HDD eine solchen Chip einzubauen.

Ich sehe nur Vorteile: wenn nicht per USB, sondern per DMA Kanal verbunden:
- wesentliche Platersparnis bei gleichzeitig (relativ zu einer HDD)
gigantischem Mehrplatz
- weniger Wàrmeabgabe
- weniger Stromverbrauch
- wesentlich billiger
- Einfachererer Produktionsvorgang beim Notebook, könnte direkt auf dem
Board verbaut sein, oder zum Einstecken wie ein RAM Streifen

Wieso wird das nicht làngst gemacht?
Oder habe ich einen Nachteil übersehen?

Jens
 

Lesen sie die antworten

#1 Wolfgang Ottenweller
29/12/2008 - 23:50 | Warnen spam
Hallo,

C. Drefffels schrieb:
Oder habe ich einen Nachteil übersehen?



die maximale Anzahl von Schreibvorgàngen je Datenblock.

Gruß, Wolfgang

Ähnliche fragen