Frage/Hilfegesuch an Elektronik-Detektive

28/12/2007 - 22:23 von Frans Fürst | Report spam
Hallo verehrte Newsgroupler,

ich bin auf Eure Erfahrung, Euren Einfallsreichtum und Eure Fantasie
angewiesen - ich stecke in einem Dilemma. Vor mir liegt mein Laptop - aus
Sicht vieler vielleicht Schrott, fuer mich hat er jedoch einen ideellen
Wert, nicht zuletzt, weil ich schon hàufig zerlegen musste, sei es um einen
stehengebliebenen Lüfter auszutauschen, die Staub-Matte aus dem CPU-Lüfter
zu entfernen oder einfach um das Gehàuse zu verarzten.

Aber zur Sache! Er springt nicht mehr richtig an. Nach meiner letzten
Zerlegeaktion ließ er sich zwar nach betàtigen des Power-Buttons
prinzipiell einschalten, jedoch ist nur der CPU-Lüfter angesprungen, das
BIOS kommt offensichtlich nicht mehr zum Zug.

Selber schuld denkt Ihr Euch nun - aber ich versichere, dass ohne diese
ambulanten Eingriffe schon früher schlimmeres passiert wàre - und ich habe
Grund zur Annahme, dass es sich um eine Lappalie handelt. Leider komm ich
ihr nicht auf die Schliche. Der Grund, warum ich mich an Euch wende ist,
dass ich vermute, dass es sich um einen Fehler in der Elektronik handelt.

Wenn Ihr die Zeit für mich aufbringen wollt, erlaube ich mir, ein paar
Stichpunkte aufzuzàhlen, die mir wichtig erscheinen. Ich halte mich an die
chronologische Reihenfolge:

* Nach dem Wiederzusammenbauen làsst sich der Laptop sowohl am Akku als auch
am Netzteil hàngend einschalten und zeigt folgende Lebenszeichen, die aus
meiner Sicht ein partiell funktionierendes Mainboard voraussetzen:
- die POWER-LED leuchtet
- die Lüfter pusten mit voller Leistung
- Akku wird geladen
- betàtigen des Power-Buttons für 4sek schaltet den Laptop aus
- Das Geràt verfügt über einen WLan-Button, der eine WLan-LED aufleuchten
làßt, nach Neustart befindet sich die LED im gleichen Zustand wie vorm
Ausschalten
aber:
- kein Mucks auf dem Monitor
- die Lüfter regeln üblicherweise nach einem Augenblick herunter (tun sie
aber jetzt nicht mehr)
- es passiert sonst nix weiter

* Wieder in seine Eizelteile zerlegt reagiert der Rechner im Betrieb
(einmalig) auf die onboard-Reset-Taste:
- der Rechner geht aus, làsst sich wieder einschalten und bootet!
(allerdings zu dem Zeitpunkt ohne Festplatte o.à)
- erkennbar an Boot-Splash-Screen
- Beweisfoto: http://131.159.60.224/457canon/img_7191.jpg

* Rechner wird wieder zusammengebaut (ich war hocherfreut und erleichtert),
nach der Montage funktioniert er leider nicht mehr.
- Auch nach diversen Versuchen, den Reset-Knopf zu druecken
- Alle im ersten Punkt genannten Lebenszeichen gelten immer noch

* Rechner wird wieder zusammengebaut, làsst sich aber auch auseinandergebaut
nicht mehr einschalten. Folgendes habe ich noch geprüft:
- ohne CPU kann das Board nicht in Betrieb genommen werden und zeigt keine
der obengenannten Lebenszeichen
- abstecken des Monitors hat keinen Effekt
- die onboard-Batterie, ein Knopfzellen 3V NiCd-Akku ist voll aufgeladen
und verliert auch im Betrieb keine Spannung (sinkt nicht unter 3.2V)

Ich habe alle unnötige Hardware entfernt und das Board vorsichtig mit
Alkohol gereinigt, leider wie zu erwarten ohne Erfolg. Ich kann nun nur
noch hoffen, dass jemand von Euch an mich herantritt und mir sowas sagt
wie "ja, sowas hatte ich auch schon mal, ich musste nur $(LOESUNG) und dann
gings wieder!"

Ich habe ein paar Fotos vom Board gemacht, das ja so schon mal ohne weitere
Hardware funktioniert hat. Vielleicht erkennt ja jemand kritische
Komponenten?
Board von "oben": http://131.159.60.224/457canon/img_7244.jpg
von oben Nahaufnahme 1: http://131.159.60.224/457canon/img_7251.jpg
von oben Nahaufnahme 2: http://131.159.60.224/457canon/img_7252.jpg
Board von "unten": http://131.159.60.224/457canon/img_7248.jpg
von unten Nahaufnahme 1: http://131.159.60.224/457canon/img_7249.jpg
von unten Nahaufnahme 2: http://131.159.60.224/457canon/img_7250.jpg

Fàllt Euch was ein? Wie würdet Ihr den Fehler suchen? Ich verfüge zum Messen
leider nur über Multimeter und ein 30MHz-Oszilloskop. Ich würde nun nur
noch versuchen, die ElKos auzutauschen - auf gut Glück aber vermutlich
nicht so erfolgversprechend...

Tja, für jeden Rat wàre ich sehr dankbar..

Ràtselnd und hoffend,
Frans

ps.: der vollstàndigkeit halber sei das Laptop-Modell noch erwàhnt:
Gericom, X5 force, Pentium4 M, mit GeForce2 420MX
 

Lesen sie die antworten

#1 Michael Rübig
28/12/2007 - 21:28 | Warnen spam
Frans Fürst schrieb:
Aber zur Sache! Er springt nicht mehr richtig an. Nach meiner letzten
Zerlegeaktion ließ er sich zwar nach betàtigen des Power-Buttons
prinzipiell einschalten, jedoch ist nur der CPU-Lüfter angesprungen, das
BIOS kommt offensichtlich nicht mehr zum Zug.



ESD-Schaden? Richtiges Wetter dafür haben wir ja zur Zeit. Aber
ansonsten habe ich auch keine Idee.

Michael

Ähnliche fragen