Frage, vernlaßt durch Grosses Slowwääähn aus Providerien

25/02/2008 - 14:01 von Anonym | Report spam
rumànen wie wildgewordene Braunbàren auf meinen Seiten.

Man möchte meinen, es ist nicht nur die kinderfickende Nazischwuchtel
aus D., sondern auch dessen liebster Bettkumpan aus G.

Is es ein großer Aufwand, den Zugriff auf Webseiten nach IP Adressen
einzuschrànken, d.h. konkret Adressen zu blacklisten?

Ich würde dann zumindest anstreben, Zugriffe über TOR oder dergleichen
zu unterbinden.
 

Lesen sie die antworten

#1 Günter Reichlmeyr
28/02/2008 - 21:15 | Warnen spam
Hallo


Anonym wrote:
mal wieder ein perfektes Beispiel für Deine
gelungene und feine Wortwahl.


rumànen wie wildgewordene Braunbàren auf meinen Seiten.

Man möchte meinen, es ist nicht nur die kinderfickende Nazischwuchtel
aus D., sondern auch dessen liebster Bettkumpan aus G.

Is es ein großer Aufwand, den Zugriff auf Webseiten nach IP Adressen
einzuschrànken, d.h. konkret Adressen zu blacklisten?


Das muss gehen. Ich weiß aber nicht wie.
Ich vermute die zu sperrenden IP-Adressen müssen in einer
bestimmten Textdatei stehen. Der Heiseverlag hat einmal
den Ratschlag gegeben bestimmte IP-Adressen von
amerikanischen Schnüffelservern zu sperren. Also es muss gehen.


Ich würde dann zumindest anstreben, Zugriffe über TOR oder dergleichen
zu unterbinden.


Das dürfte nicht funktionieren. tor Server kommen und gehen.
Jeder kann sich einen tor Server aufstellen.
(Gerüchte besagen das sogar gewisse staatliche Stellen
eigene tor-Server unterhalten)
Und es gibt seeeeeehr viele tor-Server.



mfg
Günter

Ähnliche fragen