Frage zu "AllowBreakIntoCode" und FormResize

08/10/2009 - 15:19 von Michael König | Report spam
Hallo Newsgroup,

in einer A2k-Anwendung möchte ich die Klasse "FormResize" und zugehörige
aus dem Buch "Access 2000 Developer's Handbook, Volume I von Getz,
Litwin, and Gilbert" verwenden, um die Formulare automatisch skalieren
zu lassen - je nach Bildschirmauflösung. Gleichzeitig möchte ich
verhindern, dass im VBA-Code "rum gefummelt" werden kann und dazu möchte
ich die DB-Properties "AllowBreakIntoCode", "AllowBypassKey" und
"AllowSpecialKeys" auf False setzen (eine "Hintertür" zum Ändern der
Anwendung habe ich auch eingebaut). Setze ich diese Properties auf True,
so klappt die Größenanpassung, nicht jedoch, wenn die Property
"AllowBreakIntoCode" auf False gesetzt ist. Ich verstehe diese Property
bisher so, dass man nicht in VBE gehen kann, jedoch Design-Änderungen
(z.B. Skalierungen) per VBA dennoch möglich sind. Was mache oder
verstehe ich hier falsch?

Andere Frage: Gibt es eine andere Möglichkeit zur automatischen
Größen-Anpassung der Formulare?

Gruß
Michael
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas Möller
09/10/2009 - 07:47 | Warnen spam
Hallo Michael,

Michael König schrieb:
in einer A2k-Anwendung möchte ich die Klasse "FormResize" und zugehörige
aus dem Buch "Access 2000 Developer's Handbook, Volume I von Getz,
Litwin, and Gilbert" verwenden, um die Formulare automatisch skalieren
zu lassen - je nach Bildschirmauflösung.



ich habe diese Buch gerade nicht zu Hand. Daher meine Frage:
Funktioniert der Code auch in einer *.mde-Datei?


Gleichzeitig möchte ich
verhindern, dass im VBA-Code "rum gefummelt" werden kann und dazu möchte
ich die DB-Properties "AllowBreakIntoCode", "AllowBypassKey" und
"AllowSpecialKeys" auf False setzen (eine "Hintertür" zum Ändern der
Anwendung habe ich auch eingebaut).



Wenn der Code auch in einer *.mde-Datei funktioniert kann eh keiner mehr
in den VBA-Code wechseln und Dein Problem hàtte sich erledigt.


CU
Thomas

Homepage: www.Team-Moeller.de

Ähnliche fragen