Frage zu Anschlüssen von Steckdosen an 3P

05/03/2008 - 12:49 von Alfred Weidlich | Report spam
Wenn ich aus einem Dreiphasennetz die Sternspannung abgreifen kann geht
das drei mal.
Ich kann in einem 400V Dreiphasen Netz 3x 230V abgreifen.
Die Leitung besteht aus 3P+N+PE.
Wenn ich in einem Raum also etwas mehr Leistung aus 1P brauche kann man
doch eine 5 adrige Leitung hinführen (für 16A ausgelegt) und am Ziel
dann 3 Schuko Steckdosen damit versorgen.
Ich frage deshalb weil ich eine etwas konfuse Diskussion hatte mit jeman
dem dem scheinbar die Eigenschaften von Drehstrom nicht so ganz vertraut
waren.
gibt es einen guten Grund oder ein Gesetz welches vorschreibt und
verlangt dass man bei diesen 3 Steckdosen jede mit einer eigenen N und
einer eigenen PE versorgen muss, mir fallen da eigentlich keine ein.
Die Waschmaschine und der Trockner bei meiner Mutter sind auch in der
Drehstromanschlussdose jeder an einer anderen Phase angeschlossen, die
Dose hat 3 Phasen als 5 Adern Leitung.
Hilf die Wikipedia etwas menschenfreundlicher zu gestalten.
http://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Meinungsbilder
 

Lesen sie die antworten

#1 Dieter Wiedmann
05/03/2008 - 13:09 | Warnen spam
Alfred Weidlich schrieb:

Wenn ich in einem Raum also etwas mehr Leistung aus 1P brauche kann man
doch eine 5 adrige Leitung hinführen (für 16A ausgelegt) und am Ziel
dann 3 Schuko Steckdosen damit versorgen.



Problemlos, aber es muss eine allpolige Trennvorrichtung vorhanden
sein, z.B. nicht drei einzelne LSS, sondern ein dreipoliger.


Gruß Dieter

Ähnliche fragen