Frage zu einer einseitig geschlossenen TCP-Verbindung

08/06/2012 - 15:27 von Burkhard Schultheis | Report spam
Ich baue in einem Linux-Programm wie üblich eine TCP-Verbindung mit
connect auf und wickele dann einen Dialog mit write und read ab.
Normalerweise gibt's keine Probleme, aber jetzt habe ich den Fall
gesehen, dass unerwartet von der Gegenseite die Verbindung geschlossen
wurde, was mein Programm noch nicht erwartete. Wie kann das Programm das
denn feststellen außer durch Parsen der Textantwort? Kann man das
vielleicht mit einem ioctl-Aufruf rauskriegen?

Vielen Dank für hilfreiche Antworten!

Grüße
Burkhard
 

Lesen sie die antworten

#1 Anonym
08/06/2012 - 19:54 | Warnen spam
On 06/08/2012 03:27 PM, Burkhard Schultheis wrote:
Ich baue in einem Linux-Programm wie üblich eine TCP-Verbindung mit
connect auf und wickele dann einen Dialog mit write und read ab.
Normalerweise gibt's keine Probleme, aber jetzt habe ich den Fall
gesehen, dass unerwartet von der Gegenseite die Verbindung geschlossen
wurde, was mein Programm noch nicht erwartete. Wie kann das Programm das
denn feststellen außer durch Parsen der Textantwort? Kann man das
vielleicht mit einem ioctl-Aufruf rauskriegen?

Vielen Dank für hilfreiche Antworten!

Grüße
Burkhard



mit select().

Wenn ich mich nicht irre (müsste es genau nachlesen) liefert recv() bzw.
read einen leeren String zurück. D.h., select zeigt an, daß Du nicht
blockierend lesen kannst und dann kommt ein String der Lànge 0 zurück.

Ähnliche fragen