Frage zu einer Erfassungsmaske

04/04/2008 - 07:50 von Juergen Bohl | Report spam
Hallo zusammen,

folgende Frage zu einer Erfassungsmaske:

Ich möchte Kollegen ein Excelblatt zur Verfügung stellen, welches beim
öffnen bereits eine Eingabemaske anzeigt, wie z.B. für die Erfassung von
Adressdaten. Es soll damit für unterschiedlichste leute die Erfassung
ermöglicht werden.

Dabei soll aber ebenfalls gewàhrleistet sein, dass das Tabellenblatt, in
welches die Daten geschrieben werden, nicht sichtbar für den Nutzer ist und
auch nicht editierbar. So halt, dass nur ich Änderungen daran vornehmen
kann (löschen, exportieren, àndern)

Wie könnte man das anstellen!?
PS: ich bin ein völliger VBA Greenhorn. Bitte um Nachsicht.

Danke im voraus.

Gruss, Juergen
 

Lesen sie die antworten

#1 Peter Lederer
04/04/2008 - 12:01 | Warnen spam
Am 04.04.2008 schrieb Juergen Bohl:

Ich möchte Kollegen ein Excelblatt zur Verfügung stellen, welches beim
öffnen bereits eine Eingabemaske anzeigt, wie z.B. für die Erfassung von
Adressdaten. Es soll damit für unterschiedlichste leute die Erfassung
ermöglicht werden.



Dazu könntest du eine von dir gestaltete Userform in der auto_open-Prozedur
mit UserFormDeineForm.Show aufrufen. Das Schließen der Userform über das
Schließkreuz kannst du mit

Private Sub UserForm_QueryClose(Cancel As Integer, CloseMode As Integer)
If CloseMode = 0 Then
MsgBox "Bitte schließen Sie über den Button 'Beenden'", vbCritical
Cancel = 1
End If
End Sub

verhindern. Über den von dir auf der Userform eingebauten Schließ-Button
steuerst du dann, das die Mappe gespeichert und geschlossen wird.

Dabei soll aber ebenfalls gewàhrleistet sein, dass das Tabellenblatt, in
welches die Daten geschrieben werden, nicht sichtbar für den Nutzer ist und
auch nicht editierbar. So halt, dass nur ich Änderungen daran vornehmen
kann (löschen, exportieren, àndern)



Mit Windows(1).WindowState = xlMinimized machst du das ganze Fenster (außer
dem Rahmen) "unsichtbar".

Wie könnte man das anstellen!?
PS: ich bin ein völliger VBA Greenhorn. [...]



Oh, dann wird's schwierig. Du mußt ja nicht nur o. g. Anforderungen
erfüllen, sondern dann auch die Ausgabe der erfaßten Daten ins
Tabellenblatt, das Ändern und das Exportieren der Daten per VBA steuern und
ggf. die erfaßten Werte auf Gültigkeit prüfen.

Vielleicht hat ja hier noch einer eine Nicht-VBA-Lösung zur Hand.

Grüße
Peter
WIN XP Prof. SP2, Excel 2002

Ähnliche fragen