Frage zu einer ODBC Anbindung

15/03/2010 - 20:03 von Michaela Weber | Report spam
Hallo,

ich habe mal eine Frage zum Handling von ODBC.
Arbeitsumgebung: Office 2003, WinXP prof. SP3

Wir haben hier die Classic Line 2010 von Sage laufen.
Hier habe ich eine Anbindung von Access mittels odbc erstellt. Ich kann
problemlos mit den Daten in Access arbeiten.
Soweit alles in Ordnung.

Hier sollen bestimmte Daten den Mitarbeitern zur Verfügung gestellt werden.

Die Mitarbeiter sollen von Excel auf die Access-Datenbank zugreifen und Ihre
Auswertungen machen können.
Der direkte Zugriff aus die KHK-Datenbank soll nicht ermöglicht werden.

Wenn ich von èinem Mitarbeiterarbeitsplatz in Excel eine ODBC-Verbindung zur
Access-Datenbank herstelle, geht dies vorerst, aber bei der Fertigstellung
bekomme ich die Meldung, dass die ODBC-Verbindung zur KHK-Datenbank nicht
möglich ist?
Hier frage ich mich warum das denn nötig ist? Die Daten sollen doch nur aus
der Accessdatenbank holen?

An dem Rechner, wo die Anbindung zwischen Access und KHK-Datenbank herstellt
habe, kann ich Excel anbinden.


Hat jemand eine Idee, woran das liegen könnte?

Hoffe es kann mir jemand weiterhelfen.

Vielen Dank
 

Lesen sie die antworten

#1 Jörg Berger
16/03/2010 - 09:51 | Warnen spam
Hallo,

wir setzten auch die Classic Line 2010 mit Access ein. Ich erstelle jedoch
Access-Abfrage als Tabellenerstellungsabfragen, um die jeweiligen Tabellen,
mit denen gearbeitet werden soll zuerst in die lokale Access Datenbank zu
kopieren und dann mit ihnen zu arbeiten.
Machst du das auch so? Oder greifst du von Excel auf die per ODBC
angebundenen Tabellen in Access zu (d. h. nutzt du Access nur zum
Durchreichen der Classic Line Daten)?
Falls ja, was passiert, wenn du probiert, die Tabellen zuerst per
Tabellenerstellungsabfrage in Access an zu legen und dann auf diese zu zu
greifen?

Bei ODBC und Classic Line beachten: wenn eine laufende ODBC Verbindung
besteht, wird der Anwender beim Öffnen der Classic Line automatisch mit den
bei der ODBC-Abfrage hinterlegten Anwenderdaten angemeldet. D. h. im
schlimmsten Fall als @CL!

Die Zugriffsrechte auf die Tabellen sind userabhàngig von den in der
ODBC-Verbindung hinterlegten Daten. D. h. wenn User ABC mit der Classic Line
an die Lohntabelle nicht kommt, kann er per ODBC mit hinterlegtem @CL sehr
wohl an die Daten kommen (wenn er weiß, wie man eine ODBC Abfrage nutzt).

Falls weitere Fragen sind oder du Beispiele haben möchtest, können wir auch
gerne telefonieren, da ich bei uns in der Firma sehr viel mit Classic Line
und ODBC programmiere.

Jörg

Ähnliche fragen