Frage zu Elektronischem Vorschaltgerät fürCDM/HQI

18/01/2013 - 16:48 von Christoph Stracke | Report spam
Hallo zusammen,

ich habe ein elektronisches Vorschaltgeràt für CDM-Lampen, das für
35 Watt ausgelegt ist. Kann ich daran eigentlich auch Lampen mit 70 W
Nennleistung betreiben, die dann durch das EVG einfach auf 35 W
gedrosselt werden (und dabei möglicherweise nebenbei sogar lànger
halten), oder wird das dem Geràt schaden? Von den 70W-Lampen habe ich
nàmlich noch eine ganze Reihe hier liegen.
Zünden tun sie jedenfalls, und die Helligkeit ist auch ganz ansehnlich,
ohne daß das EVG allzu warm wird; nur wie sieht das auf Dauer aus?

Vielen Dank
Christoph
 

Lesen sie die antworten

#1 Christian Koch
18/01/2013 - 20:46 | Warnen spam
Christoph Stracke wrote:
ich habe ein elektronisches Vorschaltgeràt für CDM-Lampen, das für
35 Watt ausgelegt ist. Kann ich daran eigentlich auch Lampen mit 70 W
Nennleistung betreiben, die dann durch das EVG einfach auf 35 W
gedrosselt werden (und dabei möglicherweise nebenbei sogar lànger
halten),



Womöglich werden die Lampen eher ausfallen, weil durch den geringeren
Lampenstrom die Elektrodentemperatur niedriger liegt und deshalb mehr
Emittermaterial absputtert. Siehe dazu auch [1].

oder wird das dem Geràt schaden?



Es sollte dem EVG nicht schaden, da viele EVGs verschiedene
Betriebsparameter überwachen und z.B. bei Übertemperatur die Leistung
weiter drosseln oder sich (reversibel) abschalten.

Christian.


[1] <http://www.osram.de/media/resource/...mpflampen-(d).pdf#24> Seite 24 f.

Ähnliche fragen