Frage zu Flash-Disk

05/01/2011 - 15:39 von Daniel Bauer | Report spam
Guten Tag,

Ich habe auf meinem neuen PC (mit OS 11.3) eine 60GB Flash-Disk (Corsair CSSD
F60), auf der ist eine Partition /boot und eine verschlüsselte Partition /.

Nun habe ich (in àlteren Beitràgen) gelesen, dass bei Flash-Disks die Anzahl
Schreibzugriffe sehr beschrànkt ist.

Trifft das auf heutige Flashdisks noch zu?

Sollte ich viel beschriebene Verzeichnisse (/tmp, /srv/, /var/lib/mysql/,
/var/log und /var/tmp) besser auf eine andere Disk verschieben?

Ich habe eine zweite normale Disk, auf der ist eine Partiton swap eine eine
2TB /home, beide verschlüsselt. Ich stelle mir vor, dass ich in diese /home-
Partition ein Verzeichnis z.B. /home/system mache und die oben genannten
Verzeichnisse da rein tu.

Falls ich das sollte, wie gehe ich am Besten vor? Meine Google-Suche hat mir
nichts gebracht, wahrscheinlich nach dem falschen gesucht... Für Tipps bin ich
desgalb dankbar.

Gruss

Daniel
Daniel Bauer photographer Basel Barcelona
professional photography: http://www.daniel-bauer.com
erotic nudes: http://www.guapamania.com
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@opensuse.org
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+help@opensuse.org
 

Lesen sie die antworten

#1 Heinz Diehl
05/01/2011 - 17:55 | Warnen spam
On 05.01.2011, Daniel Bauer wrote:

Nun habe ich (in àlteren Beitràgen) gelesen, dass bei Flash-Disks die Anzahl
Schreibzugriffe sehr beschrànkt ist.
Trifft das auf heutige Flashdisks noch zu?



Schwer zu sagen. Es gibt ja mittlerweile Techniken wie wear leveling usw.
Ich wuerde mir da keine grossen Gedanken machen. Ein Backup ist sowieso in
jeder Lage obligat.

Sollte ich viel beschriebene Verzeichnisse (/tmp, /srv/, /var/lib/mysql/,
/var/log und /var/tmp) besser auf eine andere Disk verschieben?



Damit fuehrst du den Sinn der Verschluesselung ad absurdum, Stichwort:
leaking. Es sei denn, die andere Disk ist ebenfalls verschluesselt.

Davon abgesehen ist es beileibe nicht tmp, das staendige Zugriffe
hervorruft, sondern eher Einrichtungen wie das polling von HAL und
aehnliches. Schau mal mit Tools wie iostat, powertop usw. nach, wer
bei dir staendig auf die Platten zugreift, da waere meiner Meinung nach
der beste Ansatz.

Nebenbei bemerkt unterstuetzt z.T. device-mapper weder DISCARD noch TRIM,
wenn ich mich nicht irre...

Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+

Ähnliche fragen