Frage zu JPEG-Artefakte auf HDMI-Fernsehern

13/11/2009 - 13:23 von Juergen Kanuff | Report spam
Hallo Leute,

ich wollte mir mal im Mediamarkt die Bildqualitàt aktueller
Flachbildschirme anschauen.

Sie zeigten alle das gleiche Bild.

Der Verkàufer war nicht in der Lage aktuelle Standardbilder eines
DVB-S-Receivers auf die Klotzen zu bringen damit ich mir mal die
Qualitàt durchschnittlicher Fernsehrsendungen anschauen konnte.

Mir ist aufgefallen das die gezeigten Bilder starke JPEG-Artefakte
hatten die die Bilder bei genauer Betrachtung für meinen Geschmack
unbrauchbar machte.

Ich nehme derzeit in misserabler 8-Stunden-Qualitàt TV-Sendungen von
DBV-S- und Analogreceivern auf DVD-RAM auf. Deren Qualitàt ist noch
besser als das was ich beim Mediamarkt gesehen habe.

Der eigentlich fitte Verkàufer sagte mir, das die Bilder über ein
Einkabelsystem für alle Bildschirme gleich eingespeist würden.

Ich weis zwar nicht genau ob dann normale UHF-Signale vorliegen
die misserable Bild-Qualitàt dann von den eingebauten A/D-Wandlern
kommt.

Wer kennt sich denn mit den Einspeisesystemen wie dem beim
Mediamarkt aus und kann mir erklàren wie das tatsàchlich funktioniert?

Gruß

Jürgen
 

Lesen sie die antworten

#1 Henning Paul
13/11/2009 - 13:59 | Warnen spam
Juergen Kanuff wrote:

Hallo Leute,

ich wollte mir mal im Mediamarkt die Bildqualitàt aktueller
Flachbildschirme anschauen.



Irgendwie habe ich gerade ein totales Deja Vu.

Wer kennt sich denn mit den Einspeisesystemen wie dem beim
Mediamarkt aus und kann mir erklàren wie das tatsàchlich funktioniert?



Wie auch damals schon: Versuche erst einmal herauszufinden, ob die da
nicht etwa ein DVB-T-Programm als Quellensignal einspeisen.

Gruß
Henning

Ähnliche fragen