Forums Neueste Beiträge
 

Frage zu LC4032V

26/07/2016 - 12:24 von Stefan | Report spam
Hallo,

ich beschàftige mich zwar mit Mikrocontrollern, aber mit FPGAs und
àhnlichem hatte ich bisher nichts zu tun. Deshalb leite ich mal eine
Frage von einem Bekannten hier weiter:

Wie kompliziert ist es, ein LC4032V zu duplizieren?

Was braucht man dazu an Equipment und geht das einfach so, oder muss man
davon ausgehen, dass der Code da gegen auslesen geschützt ist?


Gruß

Stefan
 

Lesen sie die antworten

#1 Christian Zietz
26/07/2016 - 20:39 | Warnen spam
Stefan schrieb:

ich beschàftige mich zwar mit Mikrocontrollern, aber mit FPGAs und
àhnlichem hatte ich bisher nichts zu tun. Deshalb leite ich mal eine
Frage von einem Bekannten hier weiter:

Wie kompliziert ist es, ein LC4032V zu duplizieren?



Kein FPGA sondern ein CPLD von Lattice. Die werden über JTAG
programmiert und offenbar unterstützt sogar die offizielle
Entwicklungsumgebung von Lattice die preisgünstigen JTAG-Kabel mit
FTDI-Chip:
<http://www.ucsimply.cz/opencms/expo...2.pdf>.
Aber...

Was braucht man dazu an Equipment und geht das einfach so, oder muss man
davon ausgehen, dass der Code da gegen auslesen geschützt ist?



... das ist mit Sicherheit der Fall bei einem kommerziellen Produkt.
Wenn die "Security Fuse" programmiert ist, bleibt nur "Reverse
Engineering" durch Beobachtung des Verhaltens. So viel Arbeit wie das
kürzlich bei einem ungleich simpleren PAL war, möchte ich *das* bei
einem CPLD nicht machen.

Christian
Christian Zietz - CHZ-Soft - czietz (at) gmx.net
WWW: http://www.chzsoft.de/
PGP/GnuPG-Key-ID: 0x52CB97F66DA025CA / 0x6DA025CA

Ähnliche fragen