Frage zu PCL-Drucker

25/10/2007 - 12:41 von Gerd Stief | Report spam
Hallo,

ich möchte auf einem "àlteren" Linux-System (ohne CUPS) folgende Aufgabe mit
einem PCL-Laserdruck lösen:

Es liegen zwei PostScript-Dokumente vor. Eines davon (die erste Seite) habe
ich mittels 'enscript' aus einer Textdatei erstellt. Im zweiten Dokument
befindet sich statischer Text der auf die Rückseite gedruckt werden soll.

Beide genannte PS-Dokumente habe ich mit 'ghostscript' und -sDEVICE=pswrite
zu einem Dokument zusammen gefügt. Auf einem PostScript-fàhigen
Duplex-Drucker kann ich dieses Dokument genau so auf Vorder- und Rückseite
drucken.

Um die Ausgabe für PCL vor zu bereiten, muss ich wieder mit 'ghostscript'
und -sDEVICE=ljet4 die Umwandlung nach PCL durchführen. Wie kann ich nun
definieren, dass der Druck per Duplex erfolgen soll? Oder welcher
Papiereinzug verwendet werden soll?

Wenn ich manuell z.B. "( cat -e "\033E\033&l1S"; cat Text.txt )" an den
Drucker sende, druckt er wie gewünscht beidseitig.

Ich hoffe das mir jemand von euch helfen kann und grüße herzlich!

Gerd Stief
 

Lesen sie die antworten

#1 Heiko Schlenker
26/10/2007 - 00:12 | Warnen spam
* Gerd Stief schrieb:

Um die Ausgabe für PCL vor zu bereiten, muss ich wieder mit 'ghostscript'
und -sDEVICE=ljet4 die Umwandlung nach PCL durchführen. Wie kann ich nun
definieren, dass der Druck per Duplex erfolgen soll? Oder welcher
Papiereinzug verwendet werden soll?



Ich würde de.comp.hardware.drucker konsultieren.

Gruß, Heiko
Neu im Usenet? -> http://www.kirchwitz.de/~amk/dni/
Linux-Anfànger(in)? -> http://www.dcoul.de/infos/
Fragen zu KDE/GNOME? -> de.comp.os.unix.apps.{kde,gnome}
Passende Newsgroup gesucht? -> http://groups.google.com/groups?as_umsgid=

Ähnliche fragen