Frage zu PS2-Speicherkarten

01/11/2008 - 19:18 von Thomas Adams | Report spam
Hallo

Kann ich jede auf dem Markt erhàltliche Speicherkarte für eine PS2
kaufen, oder gibt es gute Gründe, nur die von SONY zu erwerben?

Fremdherstellern hàngt glaube ich immer noch der Ruf an, deren Karten
würden mit der Zeit Spielstànde vergessen oder zerstören. Ist da was
dran? Bei den Dritthersteller-Karten für meinen Gamecube kann ich das
jedenfalls nicht bestàtigen. Aber bei der PS 1 damals so um 97, 98 rum
wurde schon vor non-SONY-Karten gewarnt.

Vielleicht ist ja was dran. Weiss das wer?

Und wie ist das eigentlich, wenn auf so einer Karte 64 oder 128 MB
draufsteht. Sind dann Megabyte oder Megabit gemeint?

Danke schön!
 

Lesen sie die antworten

#1 Christian Nennewitz
01/11/2008 - 20:00 | Warnen spam
Hallo Thomas.

Fremdherstellern hàngt glaube ich immer noch der Ruf an, deren Karten
würden mit der Zeit Spielstànde vergessen oder zerstören. Ist da was
dran? Bei den Dritthersteller-Karten für meinen Gamecube kann ich das
jedenfalls nicht bestàtigen. Aber bei der PS 1 damals so um 97, 98 rum
wurde schon vor non-SONY-Karten gewarnt.



Ich hatte mal eine 3rd Party Memorycard für die PS1 die
gleich gar nicht funktioniert hat. An den Hersteller kann ich mich
nicht mehr erinnern.

Beim Gamecube habe ich mal festgestellt, daß der Daten-
transfer zur MC eines Drittherstellers deutlich langsamer war
als bei einer original Memory Card von Nintendo.

Ist aber wahrscheinlich Glücksache. Ich würde nicht
alle Memorycards von Drittherstellern verteufeln aber auf
der sichereren (und teureren) Seite ist man wohl eher mit
den Karten des Konsolenherstellers.

Ich glaube MB bedeutet bei vielen Memorycards Megabit.
Sollte vielleicht MP draufstehen (für Mogel Packung). ;-)

Gruß, Christian Nennewitz.

Ähnliche fragen