Frage zu Terminal Bedienung

02/12/2007 - 01:41 von iterate4 | Report spam
Hi!
Hat es historische Gründe, oder doch praktische Gründe die sich mir
nicht erschließen, dass die Texteingabe in Terminal von der sonst am Mac
üblichen abweicht?

Ich komm mit manchen Dingen nicht klar:

Warum kann ich nicht mit einem Klick den Cursor an einer beliebigen
Stelle der aktiven Zeile positionieren? (Hab mittlerweile rausgefunden,
dass wenigstens Option-Klick geht)

Wie lösche ich markierten Text, wenn ich mich vertippt habe? Ich kann
immer nur zeichenweise löschen, und das auch nur mit BackSpace und nicht
mit Del.

Danke, Michi
 

Lesen sie die antworten

#1 Günther Dietrich
02/12/2007 - 02:23 | Warnen spam
(Michael Hawelka) wrote:

Hat es historische Gründe, oder doch praktische Gründe die sich mir
nicht erschließen, dass die Texteingabe in Terminal von der sonst am Mac
üblichen abweicht?

Ich komm mit manchen Dingen nicht klar:

Warum kann ich nicht mit einem Klick den Cursor an einer beliebigen
Stelle der aktiven Zeile positionieren?



Stell Dir ein Schickimicki-Badezimmer vor, mit Wasserhàhnen, die den
Wasserfluss an- und abstellen, wenn man die Hànde darunter hàlt bzw.
wegnimmt, und auch noch per Infrarot-Fernbedienung betàtigt werden
können.
Wenn Du da etwas grundlegenderes tun willst, musst Du auch per Hand
arbeiten und die Eckventile unter dem Waschbecken selbst abdrehen. Denn
die wissen nichts von der Fernbedienung.
Solltest Du trotzdem auch diese per Infrarot betàtigen wollen,
bràuchtest Du irgendeinen Konverter, allerdings für jeden Typ von
Eckventil einen speziellen, oder einen allgemeinen und dafür jeweils
einen Adapter. Denn die verschiedenen Typen von Eckventilen haben
unterschiedliche Abmessungen und Kappen unterschiedlicher Form und Größe
zur Betàtigung. Und diese vielen verschiedenen Konverter bzw. Adapter
müsste jemand konzipieren und herstellen -- und das, obwohl doch sowieso
nur Nerds was mit Eckventilen zu tun haben wollen; alle anderen ekeln
sich davor und verwenden nur die Komfort-Ausstattung.


(Hab mittlerweile rausgefunden,
dass wenigstens Option-Klick geht)



Geht bei mir nicht (Tiger) und ich wüsste auch gar nicht, wie
Terminal.app der bash es verklickern sollte, dass der Cursor nun
aufgrund eines Mausklicks -- egal ob mit oder ohne gedrückter
Optionstaste (heisst das heute nicht in Anlehnung an das Windows-Gesocks
Alt-Taste? :) -- woanders hin soll. Ich könnte mir nicht einmal
vorstellen, was bash mit dieser Information anfangen könnte und wie bash
darauf reagieren sollte.


Wie lösche ich markierten Text, wenn ich mich vertippt habe? Ich kann
immer nur zeichenweise löschen, und das auch nur mit BackSpace und nicht
mit Del.



Das Löschen von Text im Terminal (egal ob nun per Terminal.app oder per
Hardware-Terminal, z.B. VT220 o.à.) funktioniert mit genau der/den
Taste/Tasten, die das gerade benutzte Programm (z.B. bash, vi, emacs,
etc.) als dafür zustàndig hàlt. Das Terminal weiß davon nichts.
Siehe oben: Jeder Typ von Eckventil (bash, vi, emacs, etc.) hat von den
anderen Typen abweichende Maße und eine andere Form der Betàtigungskappe
(Zeichenfolgen, auf die das Programm reagiert).



Grüße,

Günther

Ähnliche fragen