Frage zu TN Hauptuhr Teno Puls

29/11/2008 - 17:01 von Martin Jahn | Report spam
Hallo zusammen,
ich habe Probleme mit einer Hauptuhr von Telenorma "Teno Puls"
(40.2800.0100). Sie soll in einem kleinen Museumsbahnhof drei Nebenuhren
ansteuern. Um in Sachen Sommerzeitumstellung Automatismus zu erlangen habe
ich die "Teno Puls" mit einem DCF Empfànger ausgerüstet und am vergangenen
Freitag gegen die vorhandene "Mutteruhr" ausgetauscht. Ich hatte die "Teno
Puls" zuvor eine Woche mit einer einzelnen Nebenuhr zu Hause ohne Probleme
testlaufen lassen. Die verwendete Nebenuhr war eine für 24V Linienspannung,
die "Teno Puls" Hauptuhr hat aber nur eine Linienspannung von 12V - die Uhr
lief dennoch einwandfrei. In der Anlage nun schalten alle Uhren (12V
Linienspannung) erst bei Sekunde 8 um, in den spàrlichen Unterlagen die ich
zu der Uhr habe steht dazu Polaritàt der Uhren tauschen, aber auch mit
gedrehten Adern springen alle Uhren erst bei Sekunde 8 um. Heute Morgen um
7.31h sind alle Nebenuhren stehen geblieben - die Haupuhr lief DCF synchron
weiter. Zunàchst konnte ich mir das Weiterschalten bei Sekunde 8 nicht
erklàren, habe aber dann mal den Impuls angesehen und der sieht so aus:
Sekunde 0 Positiver Impuls, Sekunde4 weiterer postiver Impuls, Sekunde 8
negativer Impuls. Amplitudenmàßig konnte ich den Impuls nicht bewerten, da
ich nur einen LED Spannungsprüfer dabei hatte. Das Beschriebene gilt für
Schalterstellung "Auto 1" in dieser sollen die Nebenuhren sychron zur
Hauptuhr laufen; eigentlich das was ich wollte. Ich habe dann - mehr aus
Verzweifelung - den Impuls in Schalterstellung "Auto 0" angesehen und da
fand ich dann das Erwartete vor, zu jeder vollen Minute bei Sekunde 0 einen
von Minute zu Minute in der Polaritàt invertierenden 2 Sekuden langen
Impuls, so laufen die Uhren jetzt auch aber ich denke die Nebenuhren werden
unsynchron zur Hauptuhr weiterlaufen. Ich habe leider keinerlei Erfahrung
mit diesen Uhren, vielleicht liest jemand mit der mir da helfen kann damit
ich wenigstens theoretisch weiß wie es funktioniert. HabŽmir jetzt schon
zwei Mal vor Ort kràftig den A abgefroren da die Uhr leider nicht im
Heizungsraum montiert ist. Wàre super wenn dazu jemand was sagen könnte.

Dank vorab und beste Grüße

Martin Jahn
 

Lesen sie die antworten

#1 horst-d.winzler
29/11/2008 - 20:03 | Warnen spam
Martin Jahn schrieb:
Hallo zusammen,
ich habe Probleme mit einer Hauptuhr von Telenorma "Teno Puls"
(40.2800.0100). Sie soll in einem kleinen Museumsbahnhof drei Nebenuhren
ansteuern. Um in Sachen Sommerzeitumstellung Automatismus zu erlangen habe
ich die "Teno Puls" mit einem DCF Empfànger ausgerüstet und am vergangenen
Freitag gegen die vorhandene "Mutteruhr" ausgetauscht. Ich hatte die "Teno
Puls" zuvor eine Woche mit einer einzelnen Nebenuhr zu Hause ohne Probleme
testlaufen lassen. Die verwendete Nebenuhr war eine für 24V Linienspannung,
die "Teno Puls" Hauptuhr hat aber nur eine Linienspannung von 12V - die Uhr
lief dennoch einwandfrei. In der Anlage nun schalten alle Uhren (12V
Linienspannung) erst bei Sekunde 8 um, in den spàrlichen Unterlagen die ich
zu der Uhr habe steht dazu Polaritàt der Uhren tauschen, aber auch mit
gedrehten Adern springen alle Uhren erst bei Sekunde 8 um. Heute Morgen um
7.31h sind alle Nebenuhren stehen geblieben - die Haupuhr lief DCF synchron
weiter. Zunàchst konnte ich mir das Weiterschalten bei Sekunde 8 nicht
erklàren, habe aber dann mal den Impuls angesehen und der sieht so aus:
Sekunde 0 Positiver Impuls, Sekunde4 weiterer postiver Impuls, Sekunde 8
negativer Impuls. Amplitudenmàßig konnte ich den Impuls nicht bewerten, da
ich nur einen LED Spannungsprüfer dabei hatte. Das Beschriebene gilt für
Schalterstellung "Auto 1" in dieser sollen die Nebenuhren sychron zur
Hauptuhr laufen; eigentlich das was ich wollte. Ich habe dann - mehr aus
Verzweifelung - den Impuls in Schalterstellung "Auto 0" angesehen und da
fand ich dann das Erwartete vor, zu jeder vollen Minute bei Sekunde 0 einen
von Minute zu Minute in der Polaritàt invertierenden 2 Sekuden langen
Impuls, so laufen die Uhren jetzt auch aber ich denke die Nebenuhren werden
unsynchron zur Hauptuhr weiterlaufen. Ich habe leider keinerlei Erfahrung
mit diesen Uhren, vielleicht liest jemand mit der mir da helfen kann damit
ich wenigstens theoretisch weiß wie es funktioniert. HabŽmir jetzt schon
zwei Mal vor Ort kràftig den A abgefroren da die Uhr leider nicht im
Heizungsraum montiert ist. Wàre super wenn dazu jemand was sagen könnte.




Bei Zentralgesteuerten Uhren wird der folgende Impuls immer in der
Poaritàt geàndert. Wenn die Uhr keinen Sekundenzeiger besitzt, dürfte es
sich um eine Minutensprunguhr handeln. Also jeder Impuls schaltet den
Zeiger nur 1/2min. weiter.
Was noch zu beachten ist, der Uhrenmotor funktioniert zwar bei 12V, aber
eigentlich nur, wenn die Impulsdauer genügend lang ist. Es könnte sein,
das der achte Impuls ein Sychronisierimpuls ist,der etwas breiter ist?
Siehe auch:

http://de.wikipedia.org/wiki/Minutensprunguhr
mfg hdw

Ähnliche fragen