Frage zu UNIX-Terminal-Einstellung (Umlaute-Problem)

01/09/2008 - 21:02 von Thomas Schaerer | Report spam
Frage zu UNIX-Terminal-Einstellung (Umlaute-Problem)
Computer Mac-mini mit Mac-OSX-10.54

Ich benutze dieses Terminal um am ETH-Institut, wo ich arbeite, einzuloggen.
Vieles funktioniert prima, jedoch eine Sache stoert mich: Wenn ich im
Institut arbeite und ich benutze 'less' um einen Text mit Umlauten und
Sonderzeichen zu lesen, dann funktioniert das korrekt mit Umlauten und
Sonderzeichen. Dies funktioniert ebenso mit dem Editor Jmacs, der im
Terminal arbeitet und selbstverstaendlich mit Emacs, der in einem eigenen
Fenster arbeitet.

Wenn ich genau das selbe von zuhause aus mache, mit meinem Mac-mini mit
OSX-10.54, eingeloggt mit dem Terminal per 'ssh' an der ETH, dann
funktioniert das nicht. Das heisst, wenn ich remote an der ETH
(tardis-Rechner) 'less' oder 'Jmacs' benutze, werden Umlaute und
Sonderzeichen nicht angezeigt. Es erscheinen anstelle davon nur ?-Zeichen.
Wenn ich jedoch remote den 'Emacs' benutze, dann werden Umlaute und
Sonderzeichen richtig angezeigt.

Fragen:

* Warum funktioniert das mit 'less' und 'Jmacs' remote nicht?

* Was muss ich allenfalls an den Terminal-Einstellungen aendern?


Ich habe bereits folgendes versucht:

Terminal --> Einstellungen -- Erweitert Da gibt es die
'Laendereinstellungen'. Die Original-Zeichen-Codierung 'Unicode (UTF-8)'
ist die einzige die ueberhaupt funktioniert. Ich habe alle Einstellungen
mit 'Westeuropaeisch (...)' und 'Mitteleurpaeisch (...)' ausprobiert. Das
war alles nur schlimer als 'Unicode (UTF-8)'.

Kann das Problem irgendwie bei der ssh-Uebertragung liegen? Okay, dann
stellt sich doch die Frage, warum geht es remote mit 'Jmacs' und 'less'
nicht, jedoch mit 'Emacs' funktioniert's?

So sieht das ssh-Kommando aus, das ich einsetze:
ssh -X -l uesername tardis-a12.ee.ethz.ch
(Tardis sind UNIX-Solaris-Rechner an der ETH)

Vielen Dank fuer eine kompetente Hilfe zum Voraus.

Gruss
Thomas
Mein ELKO-Buch ueber Opamp, OTA und Instrumentation-Amplifier:
http://www.elektronik-kompendium.de...erstaerker
(Aendere "akz" mit "isi" in der Mailadresse fuer Reply!)
 

Lesen sie die antworten

#1 Juergen P. Meier
02/09/2008 - 07:56 | Warnen spam
Thomas Schaerer :
Fragen:

* Warum funktioniert das mit 'less' und 'Jmacs' remote nicht?



Vermutlich weil Terminal.app per default UTF-8 verwendet.

* Was muss ich allenfalls an den Terminal-Einstellungen aendern?



Herausfinden, ob dein Host (der entfernte Rechner im Institut) und
alle terminalprogramme zwischen dir und deiner entfernten Anwendung
(less, jmacs) liegen die gleiche locale verwenden und die gleichen
Terminaleigenschaften.

Ich habe bereits folgendes versucht:

Terminal --> Einstellungen -- Erweitert Da gibt es die
'Laendereinstellungen'. Die Original-Zeichen-Codierung 'Unicode (UTF-8)'
ist die einzige die ueberhaupt funktioniert. Ich habe alle Einstellungen
mit 'Westeuropaeisch (...)' und 'Mitteleurpaeisch (...)' ausprobiert. Das
war alles nur schlimer als 'Unicode (UTF-8)'.

Kann das Problem irgendwie bei der ssh-Uebertragung liegen? Okay, dann
stellt sich doch die Frage, warum geht es remote mit 'Jmacs' und 'less'
nicht, jedoch mit 'Emacs' funktioniert's?

So sieht das ssh-Kommando aus, das ich einsetze:
ssh -X -l uesername tardis-a12.ee.ethz.ch
(Tardis sind UNIX-Solaris-Rechner an der ETH)



ssh ist diesbezueglich Transparent.

Vielen Dank fuer eine kompetente Hilfe zum Voraus.



Wenn das eine neuere solaris kiste (solaris 9 oder 10) ist, und diese
mit den noetigen UTF8 sachen installiert wurde (default), dann sollte
folgendes gehen:
1) terminal.app einstellungen -> UTF8
2) in deiner lokalen shell tippst du ein:
export LC_ALL=de_DE.UTF-8
3) ssh zur Tardis
4) mit dem Kommando "locale" verifizieren, dass dort auch de_DE.UTF-8
eingestellt ist, sonst gleiches export kommando machen.

Dann sollte das gehen.

Wenn du dazwischen noch sowas wie screen verwendest, musst du das
gleiche in und ausserhalb des screen machen (am besten screen aus
einer UTF-8 Umbebung starten) oder ggf. alles auf ISO-8859-15 statt
UTF-8 umstellen.

Juergen
Juergen P. Meier - "This World is about to be Destroyed!"
end
If you think technology can solve your problems you don't understand
technology and you don't understand your problems. (Bruce Schneier)

Ähnliche fragen