Frage zu Verschlüsselung und Virtueller Maschine

15/04/2008 - 16:08 von Dennis Hoffmann | Report spam
Hallo,

Habe Dual-Boot, XP C Systempartition pre boot crypted mit Truecrypt,
GRUB Bootloader in root partition. True Crypt kann wohl keine
Systempartitionen von Linux verschlüsseln. Könnt ihr ein Programm
empfehlen, dass pre boot das root verzeichnis komplett verschlüsselt?
root und home hatte ich bei der partitionierung in eine partition
gesteckt, weil das meiste auf FAT32 liegt, damit ich von xp und linux
zugreifen kann.

Was könnt ihr für Software empfehlen in Sachen virtueller Maschine, XP
unter opensuse 10.3, ext geràte dvb-t(usb), dualview über vga out,
thinkpad t61 nvidia 140m, kann xen, vmware, virtualbox sowas, oder
sollte ich bei dualboot bleiben. Würde mir evtl. auch ne Dockingstation
kaufen wollen, wird sowas überhaupt unterstützt? vmware kann wohl nur 2
usb stecker, prinzipiell ist mir als laie nicht so klar, ob para oder
vollvirtualisierung da besser.


Danke
 

Lesen sie die antworten

#1 tc-jus
16/04/2008 - 11:44 | Warnen spam
Dennis Hoffmann meinte:

thinkpad t61 nvidia 140m, kann xen, vmware, virtualbox sowas, oder
sollte ich bei dualboot bleiben. Würde mir evtl. auch ne Dockingstation



Die ersten Gehversuche mit Virtualisierern würde ich nicht auf einem
Notebook machen. Da ist mehr als genügend Hardware drin, bei der Du froh
sein kannst, dass sie mittlerweile überhaupt vollstàndig von Linux
unterstützt wird.
Am komfortabelsten wird man gerade auch hinsichtlich Netzwerkeinbindung
derzeit sicher mit VMware bedient, zumal es dort mittlerweile eine ganze
Reihe von vorgefertigten Guests zum Download und Test gibt. Aber auch da
sollte man schon wissen, was man tut.

Gruss,
Tobias.

Ähnliche fragen