Frage zum auto-fsck beim Booten

20/11/2012 - 23:29 von Uwe Premer | Report spam
Ich verwende diverse Linux-Distris, jetzt grad wieder mal aptosid
(natürlich mit allen aktuellen Updates).
Was mir so auffàllt, aber leider nur gefühlt, nicht wirklich mitgezàhlt:

Ich hab so den Eindruck, dass der automatische fsck-Check beim Booten,
der bei 21. Boot immer kommen soll, weit früher als bei 21. Start schon
gemacht wird.

Aptosid sagt, auch diesmal, beim Bootablauf: "da das System 21-mal ohne
Check gelaufen sei, wird jetzt wieder mal ein fsck gemacht".

An welcher Stelle wird denn der Zàhler für den fsck-Check hinterlegt?
Ich weiß, ich könnte im Grub den fsck-Check ganz abstellen, aber das
will man ja nicht wirklich.

Was ich aber wirklich mal will, ist mal sichtlich selber zu überprüfen,
wann der Check wieder ansteht und zwar am besten im laufenden Betrieb.

Uwe
 

Lesen sie die antworten

#1 Bernd Nawothnig
20/11/2012 - 23:35 | Warnen spam
On 2012-11-20, Uwe Premer wrote:
Ich verwende diverse Linux-Distris, jetzt grad wieder mal aptosid
(natürlich mit allen aktuellen Updates).
Was mir so auffàllt, aber leider nur gefühlt, nicht wirklich mitgezàhlt:

Ich hab so den Eindruck, dass der automatische fsck-Check beim Booten,
der bei 21. Boot immer kommen soll, weit früher als bei 21. Start schon
gemacht wird.

Aptosid sagt, auch diesmal, beim Bootablauf: "da das System 21-mal ohne
Check gelaufen sei, wird jetzt wieder mal ein fsck gemacht".

An welcher Stelle wird denn der Zàhler für den fsck-Check hinterlegt?
Ich weiß, ich könnte im Grub den fsck-Check ganz abstellen, aber das
will man ja nicht wirklich.

Was ich aber wirklich mal will, ist mal sichtlich selber zu überprüfen,
wann der Check wieder ansteht und zwar am besten im laufenden Betrieb.



Du musst einfach hin und wieder mit

sudo rm -rf /

das Dateisystem gründlich aufràumen.

Dann verschwinden auch diese hàsslichen Meldungen. Zuverlàssig.



HTH

Bernd

no time toulouse

Ähnliche fragen