Frage zum neuen Gulftown MacPro

11/03/2010 - 21:41 von Lasse J. Kolb | Report spam
Hallo!

Ich habe noch einen alten G5 Powermac, und wollte mir jetzt einen neuen
MacPro kaufen, die Gulftown-Macs stehen ja laut Appleinsider ins Haus ;-D

Der hat ja 6 physikalische Rechenkerne (und wohl 12 Threads, was das
genau soll bzw den Sinn versteh ich zwar nicht ganz, ist aber erstmal
zweitrangig).
Angenommen 1 Rechenkern hat 2 GHz, dann hàtten wir ja rein rechnerisch
12 GHz insgesamt.

Um jetzt den Rechner (sinnvoll) auslasten zu können, bràuchte man
folgende Szenarios:

1. Ich starte z.b. 5 normale Programme gleichzeitig, die sich jeweils
einen einzelen Rechenkern "schnappen", und der 6. Kern wird vom
Betriebssystem (wàre ja dann 10.6.3 oder höher) gebraucht.

2. Ich starte nur ein Programm, welches so programmiert ist, dass es
alle 5 (oder 6) Rechenkerne auf einmal verwenden kann und dann mit einer
Geschwindigkeit von 10 oder 12 GHz rechnen kann.

Voraussetzung wàre dafür:
Der Prozessor muss es unterstützen (tut der neue Gulftown-Prozessor im
PowerMac das?), das Betriebssystem muss es unterstützen (sollte bei
10.6. ja der Fall sein) und vermutlich muss es das Programm ebenfalls
noch unterstützen (muss entspreched aufwàndig programmiert oder
compilliert sein).

Hab ich soweit richtig gedacht?
Ist einfach für mich zum persönlichen Verstàndnis ...

Viele Grüße erstmal,
Lasse
 

Lesen sie die antworten

#1 Joe Kotroczo
11/03/2010 - 22:31 | Warnen spam
On 11/03/2010 20:41, in article , "Lasse J.
Kolb" wrote:

Hallo!

Ich habe noch einen alten G5 Powermac, und wollte mir jetzt einen neuen
MacPro kaufen, die Gulftown-Macs stehen ja laut Appleinsider ins Haus ;-D

Der hat ja 6 physikalische Rechenkerne (und wohl 12 Threads, was das
genau soll bzw den Sinn versteh ich zwar nicht ganz, ist aber erstmal
zweitrangig).
Angenommen 1 Rechenkern hat 2 GHz, dann hàtten wir ja rein rechnerisch
12 GHz insgesamt.

Um jetzt den Rechner (sinnvoll) auslasten zu können, bràuchte man
folgende Szenarios:

1. Ich starte z.b. 5 normale Programme gleichzeitig, die sich jeweils
einen einzelen Rechenkern "schnappen", und der 6. Kern wird vom
Betriebssystem (wàre ja dann 10.6.3 oder höher) gebraucht.

2. Ich starte nur ein Programm, welches so programmiert ist, dass es
alle 5 (oder 6) Rechenkerne auf einmal verwenden kann und dann mit einer
Geschwindigkeit von 10 oder 12 GHz rechnen kann.



GHz ist keine Masseinheit für Geschwindigkeiten.


Voraussetzung wàre dafür:
Der Prozessor muss es unterstützen (tut der neue Gulftown-Prozessor im
PowerMac das?), das Betriebssystem muss es unterstützen (sollte bei
10.6. ja der Fall sein) und vermutlich muss es das Programm ebenfalls
noch unterstützen (muss entspreched aufwàndig programmiert oder
compilliert sein).

Hab ich soweit richtig gedacht?
Ist einfach für mich zum persönlichen Verstàndnis ...




http://de.wikipedia.org/wiki/Multit...eseitig%29
http://de.wikipedia.org/wiki/Multit...eseitig%29
http://de.wikipedia.org/wiki/Multicore-Prozessor
http://de.wikipedia.org/wiki/Parall...rammierung


Joe Kotroczo

Ähnliche fragen