Frage zum Process Exited-Ereignis

01/03/2009 - 14:29 von Maik T. | Report spam
Hallo!

Ich schreibe gerade ein Programm, indem ich Bilder in einer Datenbank
speichern kann. Die Bilder-Bezeichnungen lasse ich in einem DGV anzeigen
und bei einem Doppelklick auf einem Datensatz, hole ich mir das
gespeicherte byte-Array aus der Datenbank und erstelle mir daraus wieder
eine Datei, die ich über "Process.Start()" mit dem vom Benutzer
festgelegten Standardprogramm öffne. Hat der Benutzer sich das Bild
angeschaut und schließt das Bildansichtsprogramm wieder, lösche ich die
erstellte Bilddatei wieder. Dies realisiere ich über das "Exited"-Event,
was auch soweit ganz gut klappt, bis auf eine einzige Ausnahme.

Ist nàmlich als Standardprogramm bei XP die "Windows Fax- und
Fotoanzeige" oder bei Vista die "Windows-Fotogalerie" eingerichtet, so
wird das "Exited"-Event nicht gefeuert.

Habt ihr eine Idee, woran das liegen könnte und wie man es vielleicht in
den zwei "Spezialfàllen" anders lösen könnte?


MfG
Maik T.
 

Lesen sie die antworten

#1 Winfried Wille
01/03/2009 - 15:49 | Warnen spam
Hallo,

IMHO wird bei der "Windows Fax- und Fotoanzeige" der Viewer mit rundll32
gestartet, also kein Process da der einen exit macht, wenn die Bilddatei im
Viewer geschlossen wird.
Einfachste Köung ist Kunden nen Tool wie Irfanview zu installieren.
Viele Gruesse
Winfried Wille
Ist nàmlich als Standardprogramm bei XP die "Windows Fax- und Fotoanzeige"
oder bei Vista die "Windows-Fotogalerie" eingerichtet, so wird das
"Exited"-Event nicht gefeuert.

Ähnliche fragen