Frage zur Berechnung von "abhängigen Anteilen"

04/06/2008 - 21:16 von lars-daniel.weber | Report spam
Hallo,

ich habe eine Berechnung zur Abhàngigkeit von Anteilen.

Nehmen wir an, ich habe folgende drei Werte:

a) 2000
b) 1500
c) 500

Zusammen ergeben sie 4000.

Ich möchte nun, dass 2000 um 1,4 größer wird, sich die
Gesamtanzahl aber nicht àndert. Sowohl aus 1500 und 500
soll soviel rausgenommen werden, dass immer 4000
rauskommt.

Wie berechne ich dies?

Liebe Grüße
Lars-Daniel Weber
 

Lesen sie die antworten

#1 earthnut
04/06/2008 - 21:26 | Warnen spam
wrote:

Hallo,

ich habe eine Berechnung zur Abhàngigkeit von Anteilen.

Nehmen wir an, ich habe folgende drei Werte:

a) 2000
b) 1500
c) 500

Zusammen ergeben sie 4000.

Ich möchte nun, dass 2000 um 1,4 größer wird, sich die
Gesamtanzahl aber nicht àndert. Sowohl aus 1500 und 500
soll soviel rausgenommen werden, dass immer 4000
rauskommt.



Was bedeutet "um 1,4 größer wird"? 2000 -> 2001,4? oder ver-1,4-facht?
(Also 2000 -> 2800).

Wie berechne ich dies?



Ich zeig dir mal, was du machen kannst, wenn du z. B. 2000 -> 3000 wird.

b und c haben jetz einen Anteil von 2000. Davon hat ein Viertel c und
Dreiviertel von dem gemeinsamen Anteil hat b.

Wenn nun der Anteil von a auf 3000 steigt, bleibt nur noch ein Anteil
von 1000 für b und c übrig.

Ich vermute mal, das Verhàltnis zwischen b und c soll sich nicht àndern.
D. h. c behàlt ein Viertel des gemeinsamen Anteils (250) und b bekommt
Dreiviertel davon (750).

Es ist danach also:

a) 3000
b) 750
c) 250
-
4000

Nochmal Kurz: A erhöhen --> Gucken was für B und C bleibt --> Anteile
aus Verhàltnis errechnen.


Bastian

Ähnliche fragen