Frage zur Cherry G84-4400

02/05/2015 - 14:55 von Ulrich F. Heidenreich | Report spam
Guten Morgen!

In der Annahme, daß Tastaturen zum Compter-Misc gehören, frage ich mal
hier: Hat außer mir noch jemand - leider schlechte - Erfahrungen mit der
Cherry G84-4400? Genauer gesagt mit derem Trackball.

Ich habe hier jetzt schon das zweite Schàtzchen, dessen Tackball sich
sukzessive weigerte, den Cursor in horizontaler Richtung zu bewegen.
Erst hakt es nur, dann geht es ziemlich zàhflüssig und bald darauf
nur noch ausslchießlich in der Vertikalen. Ring ab und auspusten nutzt
auch nichts.

Im Inneren befinden sich drei kleine Röllchen auf grob ein, fünf und
und acht Uhr. Die beiden untern per Hand bewegt, bewegen den Cursor
beide in vertikaler Richtung, bei der oberen tut sich gar nichts.

Da das jetzt schon der zweite Fall ist: Serienfehler? Abhilfe? …?

TIA,
Ulrich
Bei Amazon kauft man via http://u-heidenreich.de/Amazon
In 7 Monaten und 23 Tagen ist Weihnachten.
YDQS7 5476Q OTRCJ SYSYB Q80RW N44CH XR07O 5PULO Q749M
Stellt euch vor, es ist Samstag und keiner geht hin!
 

Lesen sie die antworten

#1 Marcel Mueller
02/05/2015 - 16:16 | Warnen spam
On 02.05.15 14.55, Ulrich F. Heidenreich wrote:
Im Inneren befinden sich drei kleine Röllchen auf grob ein, fünf und
und acht Uhr. Die beiden untern per Hand bewegt, bewegen den Cursor
beide in vertikaler Richtung, bei der oberen tut sich gar nichts.



Normalerweise gibt es 3 Rollen. Eine waagerecht, eine Senkrecht und eine
diagonal. Die Diagonale ist die Andruckrolle und hat keine steuernde
Funktion. Die anderen beiden zeichnen die Bewegungen horizontal und
vertikal auf. Wenn die vergriesgnaddeln, dann geht das nur noch
lückenhaft, weil sie sich nicht mehr mitdrehen. Die Rollen müssen dann
gereinigt werden. Pusten reicht da nicht. Da muss man schon den
Schmodder mit dem Fingernagel abknubbeln.

Es gibt allerdings auch optische Trackballs, zu erkennen an dem meist
rötlichen Muster auf der Kugel. Die funktionieren wie eine optische Maus
und sind nicht so empfindlich.

Da das jetzt schon der zweite Fall ist: Serienfehler? Abhilfe? …?



Normalerweise hàtte ich gesagt Verschmutzung. Aber man soll ja niemals
nie sagen. Die Fehlerbeschreibung ist auch zumindest mal seltsam. Ich
hàtte erwartet, dass durch manuelles betàtigen der Rollen entsprechende
Bewegungen des Cursors herbeigeführt werden können. Eine Verschmutzung
des optischen Abnehmers im Inneren wàre noch denkbar. Dazu muss man die
Büchse aber öffnen.


Marcel

Ähnliche fragen